Anzeige
HomePodcastRolling Sushi Folge 192: Japans Kampf mit der Digitalisierung und große Sorge...

Unsere Japan-Nachrichten zum hören

Rolling Sushi Folge 192: Japans Kampf mit der Digitalisierung und große Sorge ums Kernkraftwerk Fukushima Daiichi

In Folge 192 unseres Japan-Podcasts sprechen Micha, Matze und Benks über die Streitereien beim Thema Tourismus, Japans Versuch, die Digitalisierung aufzuarbeiten, warum Fukushima Daiichi plötzlich eine Zeitbombe ist und Shinzo Abes Widerstand gegen die Schuldentilgung.

Anzeige

Japans Versuch mit den ersten Touristengruppen aus dem Ausland verlief bei einer Gruppe aus Thailand nicht ganz so wie geplant und die Reise wurde abgebrochen. Trotzdem will man im Juli die Obergrenze für die Einreise erneut anhaben und Tokyo will den Tourismus ankurbeln. Die Handelskammer in Kyoto reicht das alles aber noch nicht und man fordert eine raschere Öffnung für Touristen.

Klicken Sie auf den Button, um den Podcast-Player zu laden.

Player laden

Digitalisierung schreitet voran

Metrologen sagen voraus, dass der Sommer in Japan heiß und regnerisch werden wird. Bei der internationalen Rangliste für nachhaltige Entwicklung ist Japan auf den 19 Platz gerutscht. Im sogenannten Chibafornia werden Instagram-User zu einem großen Problem, das die Bäume bedroht.

Anzeige

Schlechte Nachrichten gibt es auch aus Fukushima. Der Reaktor eins des zerstörten Kernkraftwerks wird einem weiteren Erdbeben wohl nicht standhalten.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Folge 191: Doppelmoral bei Geflüchteten, Joe Biden und Japan lässt wieder Touristen rein

Japan treibt die Digitalisierung weiter voran, auch es weiterhin noch viele Hürden gibt. Auch bei der Strafverfolgung geht man mit der Digitalisierung und man will jetzt digitale Haft- und Durchsuchungsbefehle ermöglichen. Ein in Japan geborene Amerikanerin klagt gegen das Verbot der doppelten Staatsbürgerschaft, das laut ihr verfassungswidrig ist.

Staatsschulden müssen warten

Die Zahl der Neugeborenen ist erneut auf ein Rekordtief gefallen. Der neue Kapitalismus Japans entpuppt sich wie erwartet nur als eine andere Version der Abenomics. Der ehemalige Premierminister Shinzo Abe selbst machte von sich reden, weil er sich gegen den Abbau der Staatsschulden durchsetzt.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer, Amazon Music und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns einfach: podcast@sumikai.com

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige