Anzeige
HomePodcastRolling Sushi Folge 209: Shinzō Abe´s verdorbenes Erbe, Bier-Hamsterkäufe und Senioren zahlen...

Japan-Nachrichten und News zum Hören

Rolling Sushi Folge 209: Shinzō Abe´s verdorbenes Erbe, Bier-Hamsterkäufe und Senioren zahlen für Geburten

Heute sprechen wir in unserem Japan-Podcast über die Verhaftung des japanischen Konsuls in Russland, was nach der Beerdigung von Shinzō Abe ansteht, warum Bier gehamstert wird, Senioren sich an den Geburtskosten beteiligen sollten, eine Bombendrohung auf der neuen Shinkansen-Linie und dass Fridays for Future weiterhin in Japan aktiv ist.

Anzeige

Japan kritisiert die Annexion von ukrainischen Gebieten durch Russland. Gleichzeitig wurde in Russland ein japanischer Konsul festgenommen, welcher der Spionage verdächtigt wird. Eine eher skurrile Meldung gibt es von der pro-russischen Hackergruppe Killnet. Die will nach eigenen Angaben aus Geldmangel keine Angriffe mehr durchführen.

Klicken Sie auf den Button, um den Podcast-Player zu laden.

Player laden

Shinzō Abes Erbe und Hamsterkäufe bei Bier

Anzeige

Das Staatsbegräbnis von Shinzō Abe wurde wie erwartet von zahlreichen Protesten begleitet. Das Ereignis zeigt dabei, wie zerrissen die japanische Gesellschaft ist. Allgemein zeigt sich immer mehr, wie sehr Abe der Demokratie im Land geschadet hat. Gut zu sehen ist das auch daran, dass Japan einfach nicht von den Abenomics loskommt.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Folge 208: Visumfreie Einreise nach Japan und Proteste gegen Staatsbegräbnis arten aus

Das Corona-Meldesystem wird wie angekündigt vereinfacht, was allerdings einige Dinge jetzt komplizierter macht. Um die Geburtenrate anzuheben, sollen sich nun ältere Generationen an den Kosten von Geburten beteiligen. Bierliebhaber hingegen starten Hamsterkäufe, da es schon bald zu einer Preiserhöhung kommen wird.

Bombendrohung gegen neue Shinkansen-Strecke

Auch in Japan sind viele kürzlich viele junge Menschen als „Fridays for Futur“ auf die Straße gegangen. Bei der Lebensmittelverschwendung macht man sich auch mehr Gedanken und immer häufiger landet aussortiertes Gemüse oder Obst doch noch beim Verbraucher.

Lawson hat für seine neue Hightech-Filiale in Tokyo Avatar-Mitarbeiter vorgestellt, die nur noch digital in den Geschäften vorhanden sind. Die neueste Shinkansen-Linie musste wegen einer Bombendrohung für kurze Zeit komplett gesperrt werden.

Ihr wollt uns mit einer Tasse Kaffee unterstützen? Kein Problem, das könnt ihr hier machen.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer, Amazon Music und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns einfach: podcast@sumikai.com

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel