Anzeige
HomePodcastRolling Sushi Folge 211: Japan schafft Krankenkassenkarte ab, begrenzte Begeisterung für Touristen...

Unser Podcast zu den Nachrichten der letzten Woche

Rolling Sushi Folge 211: Japan schafft Krankenkassenkarte ab, begrenzte Begeisterung für Touristen und 150 Jahre japanische Bahn

In Folge 211 von Rolling Sushi geht es diesmal um die ausländischen Touristen und warum es eher weniger Jubel in Japan gibt. Ebenfalls reden wir über die Abschaffung der Krankenkassenkarte, den beeindruckenden Geburtstag der japanischen Bahn, warum man jetzt mehr auf Reismehl setzt und den Tod eines Israelis in einer Einwanderungshaftanstalt.

Anzeige

Nachdem die Einreisebeschränkungen gefallen sind, strömen die Touristen wieder nach Japan. Das freut zwar viele, aber die Tourismusbranche bleibt weiterhin vorsichtig mit ihrem Optimismus. Ohnehin gibt es in der Bevölkerung einige Bedenken, wegen der zunehmenden Zahl der Ausländer.

Klicken Sie auf den Button, um den Podcast-Player zu laden.

Player laden


Werbung

Anzeige

Diese Folge wird gesponsert von Kazé mit dem Film „One Piece Film: Red“, der am 13. Oktober in den deutschen Kinos startet. Alle weiteren Details und die Liste aller teilnehmenden Kinos gibt es auf der offiziellen Webseite.

Hotels dürfen Touristen herauswerfen und Tschüss Krankenversicherungskarte

Hotels ist es mittlerweile gestattet, Gäste abzuweisen, die sich nicht an die Coronamaßnahmen halten. Auch wenn sich das nicht schlecht anhört, hat die Sache einen Haken. Ein weiteres Problem ist, dass durch die Reisesubventionen die Hotelpreise in Japan deutlich ansteigen.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Folge 210: Japans Premierminister ignoriert Kritik, Nordkorea löst Raketenalarm aus und Kadokawa-Bestechungsskandal

Krankenhäuser sollen bald nur noch Senioren und Kinder mit Fieber behandeln. Alle anderen sollen Zuhause bleiben und selbst einen Corona-Test machen. Sehr überraschend wurde angekündigt, dass die Krankenkassenkarte abgeschafft werden und in die My-Number-Card intrigiert werden soll. Eine Anwaltsvereinigung hat sich vorgenommen, die Vereinigungskirche zu zerschlagen.

Bahn feiert Geburtstag und der Kampf mit den steigenden Preisen

Ibaraki gilt offiziell nicht mehr als unattraktivste Präfektur des Landes, den Titel konnte sich dieses Jahr eine andere Region sichern. Die japanische Bahn feiert ihren 150 Geburtstag und hat sich dabei für ihre Liebhaber einiges einfallen lassen.

Aufgrund der steigenden Preise versucht die japanische Lebensmittelindustrie, Reismehl attraktiver zu machen. Die Regierung plant in der Zwischenzeit drastische Maßnahmen gegen die steigenden Strompreise. In einer japanischen Einwanderungshaftanstalt ist erneut eine Person gestorben, weil ihr vermutlich medizinische Hilfe verweigert wurde.

Ihr wollt uns mit einer Tasse Kaffee unterstützen? Kein Problem, das könnt ihr hier machen.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer, Amazon Music und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns einfach: podcast@sumikai.com

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel