Anzeige
HomePodcastRolling Sushi Folge 223: Kaiserfamilie vs. Klatschpresse, Japan fehlt es an Talenten...

Japan-Nachrichten zum hören

Rolling Sushi Folge 223: Kaiserfamilie vs. Klatschpresse, Japan fehlt es an Talenten und Hoffnung auf Pandemie-Ende

In unserer heutigen Folge unsere Japan-Podcasts reden Micha, Matze und Benks über Japans gefährliche Neujahrstradition, mehr Geld für Kinder, das definitiv zu warme Wetter, Sprachunterricht für ausländische Kinder, die neue PR-Abteilung der Kaiserfamilie, warum Japan kaum neue Talente findet und die große Hoffnung auf das Ende der Pandemie.

Anzeige

Japan arbeitet weiter daran, die Wirtschaft wiederzubeleben. Aus dem Grund fordert der Premierminister eine Lohnerhöhung von den Unternehmen. Tokyo will jedem Kind um die 5.000 Yen im Monat zahlen, um effektiver Familien zu unterstützen. Russland hingegen schimpft mal wieder und warnt Japan für seinen „antirussischen Kurs“.

Klicken Sie auf den Button, um den Podcast-Player zu laden.

Player laden

Gefährliche Tradition und der Kampf mit der My Number Karte

Anzeige

Die Japaner haben das Neujahr herzlich begrüßt. Aber auch dieses Jahr ist eine Frau beim Verzehr von traditionellen Neujahrsmochi erstickt. Weitere Personen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bei der Neujahrsauktion für Thunfisch wurde ein neuer Rekordpreis erzielt. Die Temperaturen in Japan waren im Jahr 2022 höher als normal, was wenig verwunderlich ist.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Folge 222: Japans Jahresrückblick, böse Tablets, heimliche Werbung und fischloses Fischerdorf

Beim World Talent Ranking liegt Japan diesmal ziemlich abgeschlagen zurück. Sprachunterricht für ausländische Kinder bleibt weiterhin ein Problem, da die Qualität und Angebote je nach Region sehr unterschiedlich sind. Krankenhäuser sollen eigentlich bald die My Number Karte als Krankenkassenkarte akzeptieren, aber es gibt weiterhin große Schwierigkeiten.

Hoffnung auf Pandemie Ende

Die Kapseln des berühmten Nakagin Capsule Tower sollen ausgestellt werden und auch als Hotel zum Einsatz kommen. Diesen Sommer soll in Japan ein Harry Potter Themenpark öffnen. Die kaiserliche Familie war in den letzten Jahr ziemlich oft in der Klatschpresse. Um gegen Spekulationen vorzugehen, soll jetzt eine Online-PR-Abteilung für Klarheit sorgen.

Auch in Japan ist Corona zurück und alleine im Dezember gab es 7.688 Todesfälle durch den Virus. Aus dem Grund werden auch die Grenzkontrollen bei Reisenden aus China verschärft. Trotzdem sind die Hoffnungen groß, dass es bald ein Ende der Pandemie in Japan gibt.

Ihr wollt Matze und Benks mit einer Tasse Kaffee unterstützen? Kein Problem, das könnt ihr hier machen.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer, Amazon Music und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns einfach: podcast@sumikai.com

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Anzeige
Anzeige