• Die Japanische Küche
  • Reviews
Werbung
Reviews Anime Reviews Ancien und das magische Königreich - die märchenhafte Suche nach Antworten

Ancien und das magische Königreich – die märchenhafte Suche nach Antworten

Am 15. Dezember erschien bei Universum Anime der Animationsfilm Ancien und das magische Königreich auf DVD und Blu-ray. Wir warfen einen Blick in die HD-Fassung der Fantasy-Geschichte.

Kokone ist eine ganz normale Highschool-Schülerin, die in ihren Träumen die Abenteuer von Prinzessin Ancien durchlebt. Ancien ist mit magischen Kräften ausgestattet. Das Märchen „Ancien und das magische Königreich“ hat Kokone im Kindesalter von ihrem Vater erzählt bekommen. Die Realität schaut für Kokone so aus, dass sie bei ihrem alleinerziehenden Vater wohnt, der seinen Lebensunterhalt mit dem Modifizieren von Autos verdient. Über ihre verstorbene Mutter weiß das Mädchen nichts und ihr Vater hat die näheren Umstände nie erläutert. Fakt ist, ein mysteriöser Mann hat es auf ein Tablett abgesehen, das ihr Vater besitzt, und lässt ihn festnehmen. Kokone begibt sich samt des Tabletts auf die Flucht und auf die Suche nach Antworten. Ihr Freund Morio unterstützt sie dabei. Im Laufe der Geschichte vermischt sich Kokones Traumwelt immer mehr mit der Realität. Was hat es mit dem Märchen auf sich und was steckt hinter den Ereignissen um Kokones Eltern?

Der Anime-Film startete im März 2017 unter dem Originaltitel Hirune Hime: Shiranai Watashi no Monogatari in den japanischen Kinos. Hierzulande gab Universum Anime den Movie unter dem deutschen Titel Ancien und das magische Königreich sowohl auf DVD als auch Blu-ray heraus. Letztere wartet neben dem Film in scharfer HD-Fassung auch mit attraktiven Extras auf: darunter ein Interview mit Kenji Kamiyama, Trailer, TV Spots, Grußworte am Premieretag und eine Gesprächsrunde zur Feier der Veröffentlichung.

Steampunk-Fiktion trifft auf dramatische Alltagsintrigen

Ancien und das magische Königreich beginnt in einer Steampunk-Welt, in der unter anderem moderne Autos eine wichtige Rolle spielen. Dort herrscht ein König, dessen Tochter Ancien mittels eines Tabletts Magie anwenden kann. Ihre Präsenz lockt stets ein Monster an. Dieses soll mit von Menschen gesteuerten Mechas beseitigt werden. Die Macher beginnen die Geschichte mit Elementen, die man hätte gesellschaftskritisch ausbauen können. Allerdings spielen diese Dinge im Verlauf des Geschehens keine wesentliche Rolle mehr.

Im Fokus der Erzählung gerät stattdessen Kokones Suche nach Antworten. Nach und nach werden die Hintergründe um ihre Mutter und ihren Vater preisgegeben, weshalb die Story spannend bleibt. Übrigens lohnt es sich, den Abspann anzuschauen, um die Vergangenheit dieser beiden Charaktere besser verstehen zu können. Schade ist, dass man den Nebenfiguren nur wenig Beachtung schenkte.

Die Handlung an sich besitzt leider ein großes Manko. Sie wird zunehmend konfuser. Schuld daran ist die Tatsache, dass es Kokone gelingt, die magische Märchenwelt – in der sie zunächst glaubt, die Protagonistin zu sein – in die Realität zu übertragen. Beide Welten vermischen sich in dem Zuge. Leider verliert sich die Geschichte dank dieser zusammengesetzten Szenarien, die beim Betrachter Fragezeichen hinterlassen und den Storyfluss unterbrechen. Die Kampfszenen der Mechas sind zwar solide und ansehnlich umgesetzt worden, jedoch finden das Drama um Kokones Familie und die prunkvolle Mecha-Action keine Harmonie. Des Weiteren lässt das Geschehen allerlei Fragen um das eigentliche Märchen Ancien und das magische Königreich offen, auch wenn die Verknüpfungen zwischen den vergangenen und gegenwärtigen Ereignissen in der realen und fiktiven Welt erkennbar sind.

Schicke Kulissen, flüssige Mecha-Action und ein harmonischer Soundtrack

Kaori Hino und Kiyoshi Samejima sorgten mit ihren traumhaft detaillierten Kulissen dafür, dass sich der Zuschauer in die beiden unterschiedlichen Welten versetzen kann. Ein großer Hingucker sind, wie bereits erwähnt, die Mecha-Einsätze. Hier spielten die Macher mit Perspektiven und insbesondere die Bewegungen sehen sehr dynamisch aus. Satoko Morikawas (Higashi no Eden) Charakterdesigns wirken ebenfalls attraktiv. Gespickt mit einem Soundtrack von Yoko Shimomura, der die Momente passend unterstreicht, wird die Animation optisch und akustisch zum Vergnügen.

Die deutsche Vertonung entstand unter der Regie von Inez Günther beim Münchener Tonstudio Neue Tonfilm. Maresa Sedlmeir (u. a. Luna in Sailor Moon Crystal) schenkt Kokone ihre Stimme und Martin Bonvicini spricht die Rolle ihres Vaters Momotarou. Insgesamt betrachtet wirkt die deutsche Vertonung solide, aber gerade die emotionalen Momente werden schauspielerisch nicht immer auf dem Punkt gebracht.

Ancien und das magische Königreich bietet gute Unterhaltung. Die Problematik der Geschichte ist tatsächlich nicht neu erfunden und es steckt eine gute Idee dahinter, sie symbolisch in einer Märchenwelt bewältigen zu lassen. Dennoch ist es den Machern nicht gelungen, die Ereignisse nachvollziehbarer zu gestalten. Hier fehlen einfach Erklärungen. Dadurch, dass die Hintergründe der Hauptcharaktere nach und nach ans Tageslicht kommen, bleibt die Erzählung jedoch spannend. Dennoch fehlt dem Film insgesamt betrachtet ein gewisses Highlight, das man immer und immer wieder anschauen würde. Die attraktive Mecha-Action und detailreichen Kulissen sind zwar ein optischer Blickfang, geben dem Gesamtwerk jedoch nicht das i-Tüpfelchen. Fantasy-, Drama- und Mecha-Liebhaber sollten Ancien und das magische Königreich eine Chance geben.

Info
Ancien und das magische Königreich
Original Name: ひるね姫~知らないワタシの物語~
Transkription: Hirune Hime: Shiranai Watashi no Monogatari
Studio: Signal.MD
Deutscher Publisher: Universum Anime
Regisseur: Kenji Kamiyama
Drehbuch: Harumi Doki
Musik: Yoko Shimomura
Erschienen am: 15. Dezember 2017
Synchronisation: Neue Tonfilm
Dialogregie: Inez Günther
Länge: 110 Minuten
Freigegeben ab: 13 Jahren
Genre: Fantasy
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Medium: Amazon: Blu-ray
Werbung

Neuste Artikel

Brexit veranlasst japanische Unternehmen zu einer Neubewertung des Standorts England

Nachdem Honda angekündigt hat, sein Werk in England zu schließen, kündigten weitere japanische Unternehmen an, den Standort England neu zu bewerten.Nissan Motor hatte bereits...

Nachfrage nach Heisei-Gedenkmünzen so groß, dass Lotterie eingeführt wird

Japan Mint, ein Münzhändler aus Osaka, kündigte vor Kurzem einen Münzsatz aus dem letzten Jahr der Heisei-Ära an. Das Unternehmen gab jetzt bekannt, dass...

Fachgeschäft in Tokyo zupft graue Haare für einen frischen, jungen Look

Obwohl Japaner augenscheinlich langsamer altern als Europäer, macht die Zeit vor ihrem Aussehen ebenfalls nicht Halt. So sorgen die ersten grauen Haare auch in...

Mann aus Osaka stiehlt Retro-Jeans im Wert von 1.280 Euro

Die Polizei verhaftete am 15. Februar einen 22-jährigen Mann aus Toyonaka City, Präfektur Osaka, wegen schweren Diebstahls. Dem Mann wird vorgeworfen, eine Jeans im...

Vielleicht auch interessant

Palmer Luckey und Christopher Macdonald zum Berater des Otaku Coin Preparation Committee ernannt

Vor Kurzem stellte Tokyo Otaku Mode seine Pläne für eine Kryptowährung Otaku Coin vor.In einer Pressemitteilung schreibt Tokyo Otaku Mode nun, dass Palmer Luckey, Gründer...

Neues Artwork zu Alice or Alice veröffentlicht

Auf der offiziellen Webseite der Anime-Adaption von Riko Kories Manga Alice or Alice - Siscon Nii-san to Futago no Imoto wurde ein neues Artwork veröffentlicht.Kosuke...
video

Kingdom Hearts 3 und Kingdom Hearts 2.8 – Jump Festa Trailer veröffentlicht

Auf dem offiziellen Kingdom Hearts YouTube Channel wurden zwei Trailer veröffentlicht, die am Freitag auf dem Jump Festa Event gezeigt wurden. Beide Trailer haben...

Japanische Manga-Leser wählen die romantischsten Paare und Figuren

Der kommende Valentinstag wird der letzte der Heisei-Ära sein und viele Manga-Fans überlegen, wie die perfekten Manga-Paare und idealen Partner aussehen. Die Webseite BookLive...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück

Werbung