Popkultur Anime Gesehen: AnoHana The Movie

Gesehen: AnoHana The Movie

Nach der Serie brachte peppermint anime auch den Film zu AnoHana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen – The Movie nach Deutschland. Wir haben uns den Film für euch angeschaut.

Worum geht es?

Der Film dreht sich im Kern wieder um Jinta Yadomi und seine Freunde aus den Kindheitstagen. Ein Jahr nach den Ereignissen entschließen sich die Freunde dazu Briefe an ihre verstorbene Freundin Menma zu schreiben und lassen die Geschehnisse nochmals Revue passieren.

Die Story

Der Film spielt ein Jahr nach den Geschehnissen des Anime. Im Grunde erlebt man den Anime einfach nochmal neu. Beim Schreiben der Briefe erzählen die fünf Freunde wie es ihnen ging, als Menma wieder da war. Man erfährt von ihren Gedanken und Gefühlen, die sie mit sich trugen und was sie daraus mitnehmen konnten. Untermalt wird das Ganze auch noch durch Rückblicke des Anime. Deswegen ist es berechtigt zu sagen, dass der Anime wieder sehr schön ins Gedächtnis gerufen wird. Die meisten Schlüsselszenen sind enthalten. Im Grunde muss man die Serie nicht geguckt haben, aber es wäre doch empfehlenswert. Am besten einige Zeit verstreichen lassen und dann den Film genießen. Das lässt viele Erinnerungen hochkommen. Dieser Film schafft einen wirklich schönen Abschluss, denn man sieht einfach, dass es den einzelnen Freunden besser geht. So geht Jinta wieder häufiger zur Schule und hat sich sogar die Haare geschnitten. Wie es den Anderen ergangen ist erfahrt ihr, wenn ihr selbst einfach mal reinschaut.

Die Charaktere

Es ist deutlich anzumerken, dass die Geschehnisse sehr wichtige für die charakterliche Entwicklung gewesen ist. Sie alle sind reifer geworden und an ihren Erinnerungen gewachsen. Vor allem Jinta scheint sich besser denn je zu fühlen. Er ist zufriedener mit sich selbst und kümmert sich wieder um seinen schulischen Werdegang. Auch die anderen der Super Peace Busters brauchten wohl die Konfrontation mit Menma, da sie sonst nie aus ihrem Loch der Schuldgefühle raus gekommen wären.

Die Animation

Wie auch bereits bei der Serie hat A-1 Pictures bei AnoHana wirklich gute Arbeit geleistet, denn die Animation passt super zur Atmosphäre des Films. Der Sommer kommt klar durch und stellt das Szenario wunderschön dar.

Der Sound

Auch hier gibt es Lob. Der Sound ist sehr ruhig gehalten, was die Stimmung sehr gut widerspiegelt. Die Musik trägt einfach zum eigenen Mitfühlen bei und lässt einen quasi in der Geschichte versinken.

Die Synchronisation

Bei der Synchronisation gibt es überhaupt nichts zu meckern. peppermint anime scheint ein Händchen dafür zu haben, denn jede Rolle wurde passend besetzt und konnte den entsprechenden Charakter sehr gute in Szene setzen.

Extras

(wird nicht bewertet)

Fazit

Info
AnoHana
Original Name: 劇場版 あの日見た花の名前を僕達はまだ知らない。
Transkription: Ano Hi Mita Hana no Namae wo Bokutachi wa Mada Shiranai. Movie
Studio: A-1 Pictures
Deutscher Publisher: peppermint anime
Regisseur: Tatsuyuki Nagai
Drehbuch: Mari Okada
Musik: Remedios
Erschienen am: 24. Juni 2016
Synchronisation: Oxygen Sound Studios (Berlin)
Dialogregie: René Dawn-Claude
Länge: ca. 95 Minuten
Freigegeben ab: 12 Jahren
Genre: Slice of Life, Romance, Drama, Comedy, Psychological
Sprachen: Deutsch, Japanisch und deutsche Untertitel
Medium: DVD / Blu-ray


Neue Artikel

21 unbeobachtete Vulkankrater in Japan könnten ausbrechen

Japan besitzt zahlreiche Vulkane, die meisten davon sind allerdings ungefährlich und schlafen seit vielen Jahren. Aus dem Grund überwacht...

In Japan zur Schule gehen? Deine Optionen

Es gibt 3 verschiedene Optionen für dich, wenn du in Japan eine Schule besuchen willst: Die Sprachschule, die Berufsschule...

Watchbox wird TVNow Channel

Watchbox gehört zu den jüngeren Streaming-Anbietern in Deutschland. Watchbox ging im Juli 2017 als Nachfolger von Clipfish online und...

Neues Gundam-Spiel angekündigt!

Mobile Suit Gundam begeistert die Fans nun seit über 40 Jahren. Anlässlich dessen und des 20-jährigen Jubiläums der sogenannten...

Lesetipps

Fusion Food: Japanische Bouletten

LEVEL: Anfänger VORBEREITUNGSZEIT: 0:05 Std. KOCHZEIT: 0:10 Std.Bouletten kommen wie der Name schon andeutet, ursprünglich aus Frankreich. Aber auch in Japan...

Die Asiatische Riesenhornisse – so gefährlich wie ihr Ruf?

Wenn Asiatische Riesenhornisse schon gruselig klingt, wie wäre es dann mit Yak-killer? So nennen sie die Amerikaner. Der japanische...

Is it wrong to try to pick up Girls in a Dungeon: Danmachi – Auf in den Dungeon

Die meisten kennen die Serie mit dem etwas schwierigen Titel Is it wrong to try to pick up Girls...

40 Prozent der großen japanischen Verlage bieten bisher keine Vorlage für E-Books an

Mehr als 40 Prozent der großen japanischen Verlage stellen die elektronischen Daten ihrer Bücher und Zeitschriften nicht zur Verfügung....

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück