• Popkultur
  • Reviews
Home Popkultur Anime Gesehen: Magic Kaito Volume 3 (Blu-ray)

Gesehen: Magic Kaito Volume 3 (Blu-ray)

Am 29. April erschien bei Kazé Volume 3 zu Magic Kaito: Kid the Phantom Thief. Hier ist unser Eindruck von den Episoden 7 bis 9.

Worum geht es?

Vor acht Jahren verschwand der geniale Räuber Kaito Kid von der Bildfläche, doch jetzt ist er wieder da: Er begeht einen aufsehenerregenden Diamantenraub und schafft es, mit seiner Beute zu entkommen. Kurz darauf entdeckt Oberschüler und Hobby-Magier Kaito Kuroba ein geheimes Zimmer seines Vaters, der ein berühmter Bühnenmagier war und ebenfalls vor acht Jahren verstarb. Dort findet Kaito heraus, dass sein Vater eine geheime Zweitidentität hatte – als Meisterdieb Kaito Kid. Aber wer ist dann der neue Räuber? Kaito beschließt, sich selbst in das Kaito-Kid-Kostüm zu werfen und den Vorkommnissen auf den Grund zu gehen. Denn zusätzlich hegt er die Hoffnung, die geheimnisvollen Umstände, unter denen sein Vater starb, endlich aufklären zu können.

Die Story

Im Grunde verändert sich auch in diesem Volume storytechnisch nicht besonders viel. Die Geschichte wird weiterhin episodisch erzählt und durch eine nette Plot Mischung aus Comedy, Action und Mystery fortgeführt. Der dünne rote Faden, der die Episoden miteinander verbindet, wird jedoch etwas dicker, um es bildlich zu formulieren. Durch das Auftauchen der Charaktere Saguru Hakuba und Spider hängen die Folgen nun ein Stückchen enger zusammen, sodass der gerissene Kaito einen Rivalen sowie einen neuen Feind dazu gewinnt.

Des Weiteren fällt auch auf, dass trotz des starken Comedyanteils die Handlung sogar ein wenig ernster wird und folglich auch etwas mehr Drama hineinfließt. Das ist auf jeden Fall eine nette Abwechslung zu den Episoden, in denen er ständig mit Leichtigkeit Inspektor Nakamori und der Polizei entkommt.

Im Übrigen schleicht sich der kleine Conan auch in diesem Volume einige Male in die Episoden, spielt jedoch selbst keine storyrelevante Rolle.

Die Charaktere

Die bereits vorhandenen Charaktere weisen keine wirklichen Veränderungen auch. Dies trifft ebenfalls auf Kaito zu, dem nun allerdings klar wird, dass er von nun an viel vorsichtiger vorgehen muss.

Die Nebencharaktere, die vereinzelt in den Episoden auftauchen, sind zwar ganz in Ordnung, aber fallen auch nicht besonders stark in ihrer Persönlichkeit auf.

Deutlich interessanter sind hingegen die beiden neuen Figuren Spider und Saguru. An sich hat Spider auch keine besondere oder einzigartige Persönlichkeit, sondern stellt einfach nur einen cleveren und gnadenlosen Killer dar. Dennoch sorgt er dafür, dass die Handlung um einiges spannender wird. Saguru Hakuba ist zwar auch kein noch nie dagewesener Charakter, aber passt ebenfalls prima ins Geschehen und wirkt sehr sympathisch. Da kann man auch drüber hinwegsehen, dass er mit dem wahren Meisterdetektiv Conan Edogawa bzw. Shinichi Kudo nicht mithalten kann, aber immerhin handelt es sich hier um ein Spin-off.

Die Synchronisation

An der deutschen Vertonung kann man nach wie vor nicht meckern. Auch die Sprecher/innen für die neuen Charaktere sind allesamt gut gewählt und sie spielen diese auch überzeugend. Besonders stark fällt dabei Konrad Bösherz in der Rolle des Saguru Hakuba auf, der seine Figur wie zu erwarten super und glaubwürdig in Szene setzt.

Ein kleiner Punkt, den man jedoch kritisieren muss, sind einige Sprecher der unwichtigen Rollen. Auch wenn diese vielleicht nur ein bis zwei Sätze sprechen, hört es sich manchmal sehr unprofessionell und unglaubwürdig an. Die Sprecher an sich sind natürlich nicht das Problem, sondern eher die leblose Art, in der gesprochen wird. Abgesehen von diesem Punkt gibt es allerdings nichts weiter auszusetzen.

Rolledeutscher Sprecher
Kaito Kuroba / Kaito KidJulien Haggége
Aoko NakamoriJenny Maria Meyer
Ginzo NakamoriSven Gerhardt
Keiko MomoiAngelina Geisler
Akako KoizumiMelanie Isakowitz
Akakos ButlerHans Hohlbein
LuciferSven Brieger
Toichi KurobaMartin Brücker
Konosuke JiiReinhard Scheunemann
KöniginJessica Walther-Gabory
Saguru HakubaKonrad Bösherz
Ruby JonesKatharina Spiering
Jody HopperJudith Hoersch

Extras

(wird nicht bewertet)
Nicht enthalten

Fazit

Volume 3 bleibt dem gewohnten Schema von Magic Kaito treu und macht es in einigen Punkten sogar besser. So wird es durch die neuen Charaktere und der etwas ernsteren Atmosphäre ein wenig spannender, sodass das Schauen viel mehr Spaß macht.

Animation & Sound: Bei diesen beiden Punkten ändert sich bis auf das neue Opening und Ending nichts im Bezug auf Vol. 1, daher verweisen wir auf diesen Artikel und gehen in der letzten Ausgabe des Anime noch mal im Endfazit darauf ein.

Info

Magic Kaito: Kid the Phantom Thief
Magic Kaito: Kid the Phantom Thief / © Kazé

Magic Kaito: Kid the Phantom Thief
Original Name: まじっく快斗
Transkription: Majikku Kaito
Studio: TMS Entertainment
Deutscher Publisher: Kazé
Regisseur: Toshiki Hirano
Drehbuch: Toshiki Hirano
Musik: Atsushi Umebori
Erschienen am: 17. April 2010 in Japan, 29. Januar 2016 in Deutschland
Synchronisation: TV+Synchron
Dialogregie: Daniel Anderson
Länge: 12 Episoden mit ca. 24 Minuten (3 Episoden pro Volume)
Freigegeben ab: FSK 12
Genre: Mystery, Comedy, Action
Sprachen: Deutsch, Japanisch (deutsche Untertitel)
Medium: DVD / Blu-ray

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Weitere Artikel

Reform der japanischen Highschool von Regierungsgremium vorgeschlagen

Ein Regierungsgremium hat Japans Premierminister Shinzo Abe am Freitag einige Vorschläge für eine Reform der japanischen Highschool vorgeschlagen.Das Gremium fordert unter anderem, das aktuelle...

Japan hebt Importverbot für US-Rindfleisch auf

Die japanische Regierung hat am Freitag das Importverbot für US-Rindfleisch von Tieren, die älter als 30 Monate alt sind, aufgehoben.Das Importverbot war 2003 als...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück