Comments are closed.
Reviews Anime Reviews Gesehen: Magical DoReMi

Gesehen: Magical DoReMi

Vor kurzem kündigte KSM Anime an, dass sie Magical DoReMi auf dem deutschen Markt veröffentlichten werden. Der Kultanime lief von 1999 bis 2003 in Japan(und ab 2001 bei RTL 2 in Deutschland).

Worum geht es:
Die Geschichte handelt von der zehnjährige Doremi, sie führt ein scheinbar ganz normales Leben: Sie geht zur Schule und lebt mit ihren aufbrausenden wie liebenden Eltern sowie ihrer nervigen kleinen Schwester zusammen. Doch der Rotschopf ist sich ganz sicher, das unglücklichste Mädchen auf der ganzen Welt zu sein. Ach, wenn sie doch nur zaubern könnte!
Eines Tages entdeckt Doremi den Magic Shop. Das Mädchen entlarvt dessen Besitzerin als Hexe. Kaum hat sie dies ausgesprochen, verwandelt sich die gruselige Greisin in einen sprechenden Frosch. Die Katze der Shop-Besitzerin wird zur Elfe. Sie heißt Lala und erklärt, dass die Zehnjährige die mächtige Hexe Majorca nur zurückverwandeln kann, wenn sie selbst zu einer starken Hexe wird. Majorcas und Lalas Schülerin ist Feuer und Flamme. Ihr größter Traum geht in Erfüllung! Sie erhält allerlei magische Gegenstände wie ihr Krakordion ― Zauberstab und Musikinstrument in einem. Anstatt sich um die wichtige neue Ausbildung zu kümmern, verschwendet Doremi ihre Magie für das Hervorrufen von saftigen Steaks, Sturzflüge mit dem Besen und anderen Unsinn. Die griesgrämige Majorca bereitet sich angesichts der tollpatschigen und nicht gerade verantwortungsvollen Doremi auf ein längeres Dasein als hässlicher, runder Hexenfrosch vor … Wird das Mädchen gemeinsam mit den noch folgenden Hexenfreundinnen und Elfen ihre Meisterin eines Besseren belehren können…?

Die Story:
Man darf nicht zu viel von der Story erwarten, es ist halt ein Anime für Kinder und genauso präsentiert sich die Story auch. Insbesondere ist sie ziemlich überdreht, was es teilweise etwas anstrengend macht, der Story zu folgen. Die Story ist in viele kleine Abschnitte aufgeteilt, was ziemlich durchwachsen ist, einige sind interessant, einige wiederum eher langweilig. Trotzdem bzw. gerade deswegen, wie sich die Story präsentiert, werden Magical Girls Fans ihre Freude an dem Anime haben.

Die Idee:
Ich bin nicht so bewandert in diesem Genre, daher kann ich nicht sagen, ob die Idee des Anime wirklich neu ist. Es ist zu mindestens etwas anders, wobei man hier die typischen Elemente eines Anime findet, die nicht wirklich neu sind, bzw. damals auch nicht waren.

Die Animation:
Die Animation ist natürlich angestaubt, immerhin hat der Anime einige Jahre auf den Buckel, aber das hat Charme. Wenn man die Animation mit anderen Anime aus dem gleichen Jahr vergleicht, ist es allerdings eher als durchschnitt zu werten. Sie wird allerdings im laufe der Episoden deutlich besser, allerdings erreicht die Animation auch dann nicht mehr als durchschnittlich.

[metaslider id=48566]

 

Der Sound:
Auch hier merkt man das Alter, aber der Sound ist gut, die Klangkulisse passt sehr gut, Schnitzer haben wir nicht bemerkt und auch hier wartet der Anime mit viel Charme auf.

Die Synchronisation:
Ich bin mir nicht sicher ob es sich hierbei um die original Synchronisation von RTL 2 handelt, aber ich finde die Synchronisation nicht sehr gelungen. Die Stimmen nerven recht schnell und sind ziemlich überdreht. Hier muss ich eindeutig sagen, das ist Geschmackssache, mein Geschmack ist es definitiv nicht. Wenn es sich um die original Synchronisation handelt, muss man KSM Anime allerdings hoch anrechnen, dass sie die Serie, so wie wir sie damals serviert bekommen haben, auf den Markt bringt, ohne Überarbeitung.

RolleJapanischer Sprecher (Seiyu)Deutscher Sprecher
Doremi HarukazeChiemi ChibaSimone Brahmann
Emilie / Hazuki FujiwaraTomoko AkiyaChristine Stichler
Sophie / Aiko SenoYuki MatsuokaAnke Kortemeier
Nicole / Onpu SegawaRumi ShishidoSonja Reichelt
Momoko AsukaNami Miyahara
Hana MakihatayamaIkue OtaniNicola Grupe-Arnoldi
Bibi / Poppu HarukazeSawa IshigeAndrea Wick
Majorca / Majo RikaNaomi NagasawaInez Günther
MalissaMayumi ShoMartina Duncker
DelaChihiro SakuraiDorothea Riemer
MotaYuko KawasakiChristina Rössler
Mota-MotaUte Kilian
HexenköniginYuka ImaiDaniela Arden
Daddy-Oh / Alexander von RoseoGinzo Matsuo (Staffel 1–3)
Nobuaki Kanemitsu (Staffel 4)
Florian Halm

Fazit:
Ich muss ehrlich sagen, DoReMi hat mir gar nicht gefallen, aber ich bin auch kein Fan von Magical Girl. Die Animation hat zwar Charme, das macht aber die Synchronschnitzer nicht wett. Ich behaupte mal, das dieser Anime für Fans des Genres etwas ist, aber um ihn mal nebenbei zu schauen, kann ich ihn nicht empfehlen. Es ist definitiv eine Kultserie, ob sie aber nun in jedes Regal gehört, möchte ich hier nicht beurteilen.

Info:
Magical DoReMi
Original Name: おジャ魔女どれみ
Transkription: Ojamajo Doremi
Studio: –
Deutscher Publisher: KSM Anime
Regisseur: Izumi Tōdō
Drehbuch: –
Musik: Keiichi Oku
Erschienen am: 1999 – 2003
Länge: 201 Folgen á 25 Minuten
Freigegeben ab: –
Genre: Comedy, Magical Girl
Sprachen: Deutsch
Medium: BluRay/DVD

Im Web:
Webseite KSM Anime
Facebook Seite KSM Anime

Weitere Info:
Zu Doremi erschien ein Manga mit Illustrationen von Shizue Takanashi und Text von Izumi Tōdō. Dieser erschien in Japan in Einzelkapiteln im Manga-Magazin Nakayoshi des Verlags Kodansha.

Carlsen verlegte den Manga in drei Bänden auf Deutsch.

Neue Artikel

Forscher wollen japanische Trüffel als Luxusartikel etablieren

International ist die Tatsache, dass in Japan Trüffel in der Wildnis wachsen noch wenig bekannt. Forscher sehen in diesen...

Kabuki Schauspieler Ichikawa Ebizo wird 13. Besitzer des Danjuro

Der beliebte Kabuki-Schauspieler Ichikawa Ebizo wird im Mai 2020 zu Ichikawa Danjuro XIII ernannt.Danjuro ist ein Künstlername, der in...

Mann erfriert in Hokkaido vor der eigenen Haustür

Vor einigen Tagen kam es während eines Schneesturms in Tobetsu (Hokkaido) zu einem sogenannten Whiteout. Bei dem Phänomen reflektiert...

Kaufhaus in Osaka zeigt Ausstellung über „Nostalgie-Anime“

Viele Fans denken liebevoll an ihren ersten Anime, sowohl in Japan als auch bei uns. Die meisten großen Klassiker...

Lesetipps

Samu – Zen in der Kunst der Arbeit

Körperliche Arbeit (samu 作務) ist im Buddhismus kein Widerspruch zur Sitzmeditation, sondern gilt ebenfalls als Form buddhistischer Praxis.Jeder, der...

Bahnfahren in Japan: Gourmet-Küche auf Rädern

Die Bahngesellschaft Seibu Railway hat kürzlich einen außergewöhnlichen Restaurant-Zug zwischen Tokyo und der Präfektur Saitama ins Leben gerufen. Auf...

Final Fantasy XV – PC Benchmark Tools und Patch 1.21 veröffentlicht

Square Enix veröffentlichte Benchmark Tools für Final Fantasy XV Windows Edition, sowie den Patch 1.21 für die Konsolen Versionen vom...

Launch mit Extra-Bonus – Fire Emblem Warriors erhält japanisches Sprachpaket

Nintendo hat zum Launch von Fire Emblem Warriors für die Nintendo Switch und den New 3DS nicht nur einen...

1 Kommentar

    Cookie-Einstellung

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

    Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

    Ihre Auswahl wurde gespeichert!

    Hilfe

    Hilfe

    Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen:
      Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

    Zurück