• Die Japanische Küche
  • Reviews
Werbung
Reviews Anime Reviews Gesehen: The Irregular at Magic High School Volume 1.

Gesehen: The Irregular at Magic High School Volume 1.

KSM Anime veröffentlicht The Irregular at Magic High School (Mahōka Kōkō no Rettōsei) eine ziemlich frische Serie, die viel zu bieten hat. wir haben mit dieser Rezension etwas gewartet um uns die erste box genau anzuschauen. Mich hat die japanische Fassung 2014 begeistert, schauen wir uns also mal genau an, ob die deutsche Version da mithalten kann.

Worum geht es?
Am Ende des 21. Jahrhunderts wetteifern die Staaten weltweit darin, ihre Magier perfekt auszubilden, um das Gleichgewicht der Mächte aufrechtzuerhalten. Miyuki und ihr großer Bruder Tatsuya werden an der berühmten Ersten staatlichen Magie-Oberschule aufgenommen und Miyuki wird dort sofort zur Vertreterin der neuen Schüler gewählt. An der Schule gibt es die Kurs 1 Schüler, sie sogenannten „Blooms“, die aufgrund ihrer Prüfungsergebnisse die Elite sind und die Kurs 2 Schüler, die „Weeds“, die als eine Art Reserve gelten, falls ein “Bloom“ ausscheidet. Tatsuya schafft es trotz herausragender Fähigkeiten nicht, in die Elite aufgenommen zu werden und muss sich fortan als Kurs 2 Schüler behaupten. Doch plötzlich gerät die Schule in das Visier der „Blanche“-Terroristen…

Die Story:
Die Story lässt in den ersten Folgen nur erahnen, um was es eigentlich geht. Zuerst wird ein fast normales Schulleben gezeigt, also von der Magie mal abgesehen, in dem es eine zwei Klassengesellschaft gibt. Erst nach und nach zeigt die Story ihr Potential und man merkt, dass auch Action oft eine große Rolle spielt. Dabei wird die Story geschickt erzählt, denn man bekommt Informationen zu den Charakteren nur stückchenweise serviert. Und so kommt Folge für Folge immer ein kleiner Happen dazu. Auch der Rest der Geschichte ist gut erzählt, so dass man immer weiter schaut, weil man eigentlich wissen möchte, wie der Handlungsstrang eigentlich weiter geht.

createimage
© KSM ANIME

Die Idee:
Ich teile die Idee hier einaml auf, da ich nicht Spoilern möchte. Die ersten sieben Folgen liefern ein High School Leben, wie man es kennt, es gibt die Leute, die m einen, dass sie besser sind, einen Hauptcharakter, der sehr kalt wirkt und so weiter. Ein typisches Setting könnte man sagen, aber das sagt man auch nur in den ersten Folgen. Danach wird man in einem Topf geworfen, der neben dem High School Leben, Verschwörungen und vieles mehr, bietet. Ich würde die Idee nicht als neu bezeichnen, auch nicht als besonders innovativ, aber sie ist auch nicht schlecht.

Die Charaktere:
Normale Schüler mit magischen Fähigkeiten, wen es so einfach wäre. Als Erstes haben wir Tatsuya, der auf den ersten Blick die „coole Sau“ ist. Ihn scheint kein Wässerchen trügen zu können und er hat auf den ersten Blick auch keine besonderen Fähigkeiten, aber nur auf den ersten Blick. Man merkt recht schnell, das der Hauptcharakter neben seinen Schwesterkomplex, einiges mehr zu bieten hat. Auch seine Schwester, Miyuki, ist da nicht besser, ihr Bruderkomplex ist extrem und sie wirkt wie eine kleine Prinzessin. Hier wurde für meinen Geschmack etwas übertrieben, denn die Eleganz, die sie wahrscheinlich ausstrahlen sollte, war zu viel des Guten. Die anderen Charaktere sind eigentlich ein typisches Setting, verkommen aber nicht einfach zu Nebencharakteren, sondern besitzen alle eine eigene Geschichte, die man aber noch nicht kennen lernt.

Rollejapanischer Synchronsprecher )deutscher Synchronsprecher
Tatsuya ShibaYūichi NakamuraChristian Stark
Miyuki ShibaSaori HayamiMia Diekow
Erika ChibaYumi UchiyamaNadine Schreier
Mizuki ShibataSatomi SatōMerete Brettschneider
Leonhard SaijōTakuma TerashimaJesse Grimm
Mayumi SaegusaKana HanazawaJosephine Schmidt
Katsuto JūmonjiJun’ichi Suwabeunbekannt
Mari WatanabeMarina InoueCeline Fontanges

 

Die Animation:
Die Animation ist für eine Serie aus 2014 natürlich ziemlich gut, auch wenn man hier und da etwas sparsamer mit den CG Animationen hätte sparen können. Aber wirklich meckern kann man eigentlich nicht. Die Bewegungen, auch in den Kämpfen, sind flüssig und auch die Umgebung ist Detailreich dargestellt.

Der Sound:
Zuerst, das Opening und das Ending sind jetzt nicht gerade Ohrwürmer. Sie passen zwar zur Serie, aber nach einer Weile, war ich froh, dass ich es wegklicken konnte. Ansonsten unterstreicht der Sound die jeweilige Situation sehr gut und passt sich gut in die Umgebung ein.

Die Synchronisation:
Die Stimmen hat KSM Anime sehr gut ausgewählt, sie passen zu den jeweiligen Charakter. Leider muss ich allerdings sagen, dass mir persönlich die Stimme von Miyuki gar nicht gefallen hat. Zwar macht Mia Diekow ihre Arbeit wirklich gut, aber so leid wir mir das jetzt auch tut, aber sie war übertrieben „zart“ gesprochen und das störte mich nach den ersten zwei Folgen sehr. Ich möchte aber anmerken, dass sich bei der Synchronisation immer wieder die Wege scheiden. Was der eine nicht so gut findet, findet der andere um so besser. Daher ist das hier ganz klar meine persönliche Meinung.

Fazit:
Eine interessante Anime Serie, die in der ersten Box nur erahnen lässt, was eigentlich genau hinter der Story steckt. Die Story wird sehr gut erzählt und auch die Charaktere sind tiefgründiger, als es auf den ersten Blick erscheinen lässt. KSM Anime hat bei den Synchronstimmen ein gutes Händchen bewiesen, denn sie passen zu den jeweiligen Charakter. Auch wenn mir eine Stimme nicht gefallen hat, passen tut sie schon. Alles in allen hat KSM Anime uns hier einen sehr guten Anime nach Deutschland geholt, der mit 26 Folgen zwar lang ist, aber der sich lohnt anzuschauen.

Info:
The Irregular at Magic High School (Volume 1.)
Original Name: 魔法科高校の劣等生
Transkription: Mahōka Kōkō no Rettōsei
Studio: Madhouse
Deutscher Publisher: KSM ANIME
Regisseur: Manabu Ono
Drehbuch: Taku Iwasaki
Musik: Frying-Pan
Erschienen in Japan: 05.04.2014
Erscheint in Deutschland: 18.05.2015
Länge: 26 Episoden á 25 Minuten
Freigegeben ab: 12
Genre: Action, Romance, Supernatural
Sprachen: Deutsch/japanisch mit deutschen Untertitel

Weitere Info:
Der Anime ist eine Adaption der gleichnamigen Light novel Reihe von Tsutomu Satō. Der erste Band erschien im Oktober 2008 und aktuell sind 15 Volumes erhätlich. Die Light Novel wurde in drei Manga Reihen adaptiert, die alle noch nicht abgeschlossen sind. außerdem sind zwei Spiele erhältlich, Mahōka Kōkō no Rettōsei: LOST ZERO für Android und iOS und Mahōka Kōkō no Rettōsei: Out of Order für die PlayStation Video.

Zusätzlich zur Anime Serie sind auch 4. Specials erschienen, die jeweils 5 Minuten lang sind. Ob diese auch nach Deutschland kommen, ist nicht bekannt.

Werbung

Neuste Artikel

Patientin schlägt in Krankenhaus in Tokyo Zimmernachbarin zu Tode

Krankenhäuser sollen eigentlich Orte der Ruhe und Heilung sein. Umso schockierender ist es nun, dass es in einem Krankenhaus in Ome, Tokyo, vermutlich zu...

Virtual YouTube-Stars im TV Tokyo ausgestrahlt

TV Tokyo kündigte am Donnerstag an, dass es eine neue Serie mit dem Titel Watanuki-san Chi no ausstrahlen wird, die sich auf virtuelle YouTuber...

Diamond Fuji – Japans höchster Berg in einem ganz besonderen Licht

Am Montag versammelten sich zahlreiche Menschen, um den berühmten und zugleich seltenen Anblick des Fuji zu bewundern. Denn nur unter ganz bestimmten Umständen ist...

Katzen helfen ein Heißwasser-Resort in Kirishima zu bewerben

Ein Heißwasser-Resort in Kirishima mit einer hohen Population von Katzen erweist sich als beliebt bei den Besuchern dieser südjapanischen Stadt.Das Myoken Onsen Resort liegt...

Vielleicht auch interessant

Yu-Gi-Oh Arc-V – cinema staff und Mrs. Green Apple performen neue Theme Songs

Wie Natalie.mu berichtet, werden die beiden Bands cinema staff und Mrs. Green Apple die neuen Theme Songs des Yu-Gi-Oh Arc-V Anime performen.cinema staff (zweiter...
video

Cold Case – Japanischer Remake der US-Serie angekündigt

Yo Yoshida erhält die Hauptrolle im japanischen Remake der US-Erfolgsserie Cold Case.WOWOW feiert mit Cold Case: Shinjitsu no Tobira sein 25. Jubiläum. Während bei...

Etorouji Shiono beendet im Juni seinen Manga Winged Mermaids 

Shonengahoshas Young King Ours GHmagazine gab am Dientag bekannt, dass Etorouji Shiono seinen Manga Winged Mermaids in der Ausgabe zum 16. Juni beendet.Pflanzen bestimmen die Landmasse und...

Accel World Vs Sword Art Online: Millennium Twilight – erster Werbe-Spot veröffentlicht

Bandai Namco hat einen ersten Werbe-Spot zu ihrem Game Accel World Vs Sword Art Online: Millennium Twilight veröffentlicht.Im Video kann man einen kleinen Blick...

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück

Werbung