• Reviews

One Punch Man Volume 3 (Blu-ray) – Der unbesiegbare König

Am 29. September veröffentlichte Kazé das dritte und letzte Volume der beliebten Action-Komödie One Punch Man. In den Episoden 9 bis 12 erwartet Saitama ein Besucher, der nicht von dieser Welt ist …

Die Serie dreht sich um den besagten Titelhelden alias Saitama, der zum Spaß zu einem Superhelden geworden ist und so hart trainiert hat, dass ihm die Haare ausgefallen sind. Dafür kann er jetzt jeden Feind mit nur einem Schlag besiegen. Doch das hat auch seine Nachteile. Gerade weil er die Kämpfe aufgrund seiner Stärke so leicht gewinnt, ist der Held gelangweilt und frustriert. Saitama verliert die Lust am Kämpfen und beinahe sämtliche Emotionen wie Angst, Freude oder Zorn. Es gilt für ihn, die Vorzüge zu entdecken, die solche Kräfte mit sich bringen können …

Wer hätte das bloß kommen sehen …?

Mit vier weiteren verrückten Episoden widmen wir uns dem letzten Drittel der ersten Staffel. Obwohl sich der Anime seinem bisher “dramatischsten” Punkt nähert, bleibt der Zuschauer vor zahlreichen aberwitzigen Situationen nicht verschont. Stattdessen treffen wir auf Helden, die ihre Nachhilfestunde nicht versäumen wollen und tragische Tode liebgewonnener Figuren, deren Ursache u. a. das Ersticken an einem Bonbon ist. Die Serie bleibt ihrer satirisch-klischeehaften Linie mehr als nur treu und darüber kann sich jeder Fan natürlich freuen. Dass viele Handlungsabschnitte äußerst vorhersehbar sind, stört dabei keinesfalls.

One Punch Man
Bild: One Punch Man | ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Was wäre die Welt nur ohne ihre Helden?

Unsere Helden haben sich in der kurzen Zeit natürlich nicht wirklich verändert. Genos bekommt erneut so seine Momente, in denen er glänzen kann. Doch zum Schluss endet er wieder als Punchingball der Bösewichte. Dasselbe gilt für Mumen Rider. Doch immerhin sorgt der mutige Radfahrer der Gerechtigkeit für einen tragisch-emotionalen Moment, von dessen Sorte man in dieser Serie bisher noch keinen gesehen hat.

Auch Saitama bleibt unverändert, allerdings muss er ein weiteres Mal lernen, was es heißt, seinen eigenen Ruf zum Wohle der Gemeinschaft und seiner Kollegen aufzuopfern und sich dem Spott und Hass anderer auszuliefern. Seine Emotionen mag er vielleicht überwiegend verloren haben, doch sein Sinn für Gerechtigkeit und die Bereitschaft, das Richtige zu tun, bleiben bestehen.

One Punch Man
Bild: One Punch Man | ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Alles wie gehabt

Sowohl die Animation als auch der Sound bleiben im Vergleich zu den ersten beiden Volumes unverändert auf einem gleichbleibend hohen Niveau. Wenn dem “hohen Niveau” sollte man aber natürlich nicht an den comicähnlichen Stil denken, durch den Saitama überwiegend hervorsticht. Dieser ist zwar sehr humorvoll und sarkastisch inszeniert, da es vor allem an den Manga und den Webcomic erinnert, aber von Qualität kann bei diesem Element natürlich nicht die Rede sein. Da der Anime jedoch nicht darauf abzielt, wirklich ernst genommen zu werden, passt die Sache daher umso besser. Wenn Saitama und Co. jedoch ernst machen sollten, steigert sich auch die Animation dementsprechend schnell in ihrer Qualität. Dies fällt vor allem während der Action-Szenen auf. Sie werden jedes Mal von einem energiegeladenen Soundtrack untermalt und in ihrer Dynamik bestärkt.

One Punch Man
Bild: One Punch Man | ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Die deutsche Synchronisation hält sich auf einem gleichbleibend guten Niveau und wird mit einigen neuen Stimmen weiter ausgeschmückt. Mit der Einführung der restlichen S-Rang-Mitglieder gesellen sich u. a. bekannte Sprecher wie Sebastian Fitzner (Ciel aus Black Butler), Marios Gavrilis (Okabe aus Steins;Gate), Julius Jellinek (Natsu aus Fairy Tail), Jan Makino (Hak aus Akatsuki no Yona, Atsumo aus AnoHana) und Tobias Brecklinghaus (Mikoto aus K) dem Cast hinzu. Peter Flechtner (Erwin aus Attack on Titan) hingegen übernimmt die Rolle des mächtigen Lord Boros’, während Tim Knauer (Rin aus Free!) dessen Untergebenem seine Stimme leiht.

Wie man sehen kann, besteht der Cast aus einem bunt gemischten Haufen, der von Synchronurgesteinen bis hin zu neuen Sprecherinnen und Sprechern reicht. Es gibt jedoch einige Figuren, die wiederum nicht ganz so erfolgreich umgesetzt wurden, wie beispielsweise King, dessen Stimme im Vergleich zur japanischen Fassung eindeutig zu hoch bzw. klar ist. Selbst wenn das Original trotzdem nicht übertroffen werden kann, ist die deutsche Vertonung dennoch überaus gut getroffen.

One Punch Man
Bild: One Punch Man | ONE, Yusuke Murata/SHUEISHA, Hero Association HQ

Extras: Dem dritten Volume liegen ein Booklet, Artboard und Aufkleber bei. Auf der Disk sind erneut zwei OVAs sowie das 38-minütige Special “Die Helden im Synchronstudio” enthalten.

Fazit: Die erste Staffel von One Punch Man endet so, wie sie begonnen hat, nämlich mit viel Witz, einer Menge Sarkasmus, sympathischen Charakteren und provokant offensichtlichen Klischees. Im Grunde bleibt alles fortlaufend beim Alten. Trotz der Vorhersehbarkeit bleibt eine gewisse Spannung gewahrt und sticht u. a. während der Action-Szenen hervor. Dank diverser neuer Figuren mit passenden deutschen Stimmen wird das Ganze noch abgerundet, auch wenn es in puncto Besetzung in einigen Fällen etwas hapert.

Info

One Punch Man
Bild: One Punch Man / KAZÉ

One Punch Man
Original Name: ワンパンマン
Transkription: Wanpanman
Studio: Madhouse
Deutscher Publisher: Kazé
Regisseur: Shingo Natsume
Drehbuch: Tomohiro Suzuki
Musik: Makoto Miyazaki
Erschienen am: 5. Oktober 2015 (Japan), 31. März 2017 (Deutschland)
Synchronisation: Oxygen Sound Studios, Berlin
Dialogregie: René Dawn-Claude
Länge: 12 Episoden + 6 OVAs (Vol. 3 mit Episode 9-12 + 2 OVAs)
Freigegeben ab: FSK 12
Genre: Action, Comedy
Sprachen: Deutsch, Japanisch (deutsche Untertitel)
Medium: Blu-ray / DVD

Bei Amazon kaufen

Anzeige


Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück