• Reviews
Home Reviews Anime Reviews Scum's Wish (Vol.1, Blu-Ray) – Unerreichbare Träume?
Anzeige

Scum’s Wish (Vol.1, Blu-Ray) – Unerreichbare Träume?

Am 25. Januar 2019 erschien das erste Volume zur Anime-Adaption von Scum’s Wish. Wir schauten uns die ersten 4 Episoden etwas genauer an.

Scum’s Wish handelt von der Elftklässlerin Hanabi Yasuraoka. Nach außen scheinen sie und ihr Freund Mugi Awaya das perfekte Paar zu sein. Doch wie so oft täuscht das Äußere, denn in Wahrheit lieben sich die beiden nicht. Beide verzehren sich nach jemand anderem.

Das Labyrinth der Gefühle

Der Anime dreht sich rund um das Liebesdrama zwischen den einzelnen Charakteren in der Oberschule. Die Geschichte wird aus den verschiedenen Perspektiven der Charaktere erzählt, der Fokus liegt aber auf Hanabi Yasuraoka.

Dabei stellt der Anime besonders mit seiner melancholischen Art genauer dar, wie schwerwiegend doch die kleinsten Gedanken unsere Handlungen und Denkweisen beeinflussen können. Mit einer kleinen Prise flachem Humor lockert er die Stimmung stetig auf. Im Vordergrund steht aber klar die erdrückende Situation der verflochtenen Beziehungen der Charaktere.

Scum's Wish
Bild: Studio Lerche

Ein Problem nach dem anderen

Die Geschichte nimmt langsam an Fahrt auf und gibt dem Zuschauer ein eher gemächliches Tempo vor, das jedoch nie zu lang gezogen wirkt. Die Charaktere werden dank des öfter angewandten inneren Monologs sehr detailliert gehandhabt.

Gut aufgezeigt wurden hier durch diverse Handlungen die psychischen Probleme, die jeder auch im realen Leben hat. Wie die Charaktere jene Probleme genau bewältigen, kann für den einen oder anderen sehr verwirrend erscheinen, dank der genügenden Hintergrundinfos ist es aber stets nachvollziehbar.

Scum's Wish

Ein neues Konzept

Wird bei dieser Art Genre meist das Schöne hervorgehoben, arbeitet man hier mit dem exakten Gegenteil. Anders als wir es kennen, stehen wir hier nun auf der Seite der Unglücklichen und dürfen einen genaueren Einblick in deren Situationen werfen.

Auch wenn die Geschichte aus Blickwinkeln verschiedener Charaktere erzählt wird, bleibt der rote Faden sichtbar. Schritt für Schritt, wie bei einem Puzzle, erkennen wir immer mehr das Gesamtbild. Die Art der Erzählweise ist besonders von Bedeutung, denn sobald eine Handlung für uns chaotisch wirkt, bekommt man schnell eine Erklärung geliefert. So gewinnen die Charaktere an Farbe.

Das Ganze ergibt eine gute Mischung aus verschiedenen Perspektiven, Humor und Emotionen. Die Handlung wirkt aufgrund der Melancholie der Charaktere manchmal überspitzt, doch dadurch erhält die Geschichte ihre nötige Spannung.

Scums's Wish

Animation & Synchronisation

Die Animation wurde unter der Regie von Masaomi Ando (School-Live) im Studio Lerche produziert. Die Animationen sind ein bisschen spezieller als sonst. So haben die Hintergründe einen meist wasserfarbenen Stich und lassen das Ganze sehr angenehm wirken.

Sobald ein Charakter in einen inneren Konflikt gerät, wird das Bild wie in Schwarz getaucht und lässt uns die Verzweiflung der Charaktere fühlen. Besonders gelungen sind jedoch die Standbilder in emotionalen Szenen, in denen die Charaktere besonders schön illustriert wurden.

Die deutsche Synchronisation ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. So ist die Stimme der Protagonistin Hanabi zwar ähnlich kühl wie ihr Charakter, doch sie besitzt einen gewissen Unterton, der die Melancholie und ihre emotionslose Art, zu sprechen, nicht wirklich transportieren kann. Bei Mugi ist die Stimme dafür umso kindlicher gestaltet. Er hat seine guten Momente, aber man kann seine emotionslose Art nicht wirklich wahrnehmen und sieht ihn als ein bisschen verspielt an. Umso besser ist dafür die Synchronisation von Ecchan und Akane gelungen, diese klingen ihrem Charakter entsprechend zwischen fordernd, gemein und lieb.

Fazit

Der Anime dreht sich um die Liebesbeziehungen der Charaktere. Interessant zu sehen, ist, anders als in normalen Drama-Romanzen, dass er sehr realitätsnah ist und man in keiner Weise scheut, die schlechten Seiten der Charaktere zu zeigen. Sie bieten noch eine Menge Potential an Weiterentwicklung. Der Anime empfiehlt sich besonders für ein eher älteres Publikum, welches eine gute Portion Drama, Romantik und selbstreflexive Charaktere mag.

Info

Scum’s Wish
Original Name: クズの本懐
Transkription: Kuzu no Honkai
Studio: Lerche
Deutscher Publisher: Nipponart
Regisseur: Masaomi Ando
Drehbuch: Makoto Uezo
Musik: Masaru Yokoyama
Erschienen am:
12. Januar 2017 (Japan), 25. Januar 2019 (Deutschland)
Synchronisation: DMT Digital Media Technologie GmbH
Dialogregie: Detlef Klein
Länge: 12 Episoden (4 Folgen pro Vol.)
Freigegeben ab: FSK 16
Genre: Drama, Romantik
Sprachen: Deutsch

Bei Nipponart kaufen

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück