• Reviews
Home Reviews Anime Reviews Star Blazers 2199: Space Battleship Yamato, Volume 3 - Das Ende in...
Anzeige

Star Blazers 2199: Space Battleship Yamato, Volume 3 – Das Ende in Sicht?

Star Blazers 2199: Space Battleship Yamato geht mit dem dritten Volume in die nächste Runde. Doch wie geht es weiter bei dem Remake der originalen Serie aus dem Jahr 1974? Zwar setzt das dritte Volume nahtlos an seinen Vorgänger an, aber es zeigen sich neue Gefahren und neue Erkenntnisse. Es ziehen Probleme auf, die man nicht hätte vorhersehen können. In den Folgen 12-16, die das Volume umfasst, zeigen sich Wendungen, die die ganze Welt und Geschichte in einem anderen Licht erstrahlen lassen.

Space Battleship Yamato Erich Domel
Bild: Funimation

Neue Galaxie, neues Glück

Die Crew der Yamato ist mittlerweile auf bestem Wege, die Milchstraße zu verlassen. Das Vorhaben der Yamato, zu dem Volk der Iscanderianer zu reisen, ist allerdings nicht mehr unentdeckt geblieben. Und so richtet sich die Aufmerksamkeit der Gamilon auf das Schiff und die Crew der Yamato. Doch die Crew der Yamato ist lange nicht mehr wehrlos gegen die gefühlte Übermacht der Gamilon. Durch neue Entdeckungen und neue Ideen hat die Yamato mittlerweile ein beachtliches Arsenal entwickelt, um es mit ihnen aufzunehmen. Doch irgendetwas scheint auf dem Deck des Schiffes zu passieren. Es gibt immer mehr Berichte über das Auftauchen einer weiblichen Geistergestalt. Und als wäre das nicht genug, gibt es Unruhen auf dem Schiff, die noch ein böses Ende haben könnten.

Durch einen Perspektiv-Wechsel zeigt sich in diesem Volume verstärkt auch die Seite der Gamilon. So wird die Geschichte und die Vergangenheit des gamilonischen Generals Erich Domel offenbart. Der Anime zeigt, dass er einer der berühmtesten und ranghöchsten Personen in der Flotte Gamilons ist. Genauso sehr hat er aber auch Verluste in der Vergangenheit zu bewältigen, die ihn auch heutzutage noch prägen. Doch als er mit der Gefahr konfrontiert wird, die die Yamato für seine Heimat Gamilon darstellt, schreitet er zur Tat. Und es zeigt sich, warum er zu den gefürchtetsten Soldaten Gamilons zählt.

Space Battleship Yamato Fleet
Bild: Funimation

Im Krieg gibt es keine Gewinner

In den Folgen des dritten Volumes konzentriert sich der Anime speziell auf allgemeine Probleme von Charakteren und Antagonisten mit dem Krieg zwischen den Völkern. Es zeigen sich gewisse Unruhen und Probleme auf dem Schiff Yamato, die schon anfangs angedeutet wurden. So treten langsam auch die Anhänger des Izumo-Plans in Bewegung und es kommen die Auswirkungen hiervon ans Licht. Der Izumo-Plan war einer der anfänglichen Pläne der Menschheit, sich wegen der Zerstörung der Erde auf einem anderen erdähnlichen Planeten niederzulassen. Nach der Erstellung des Yamato-Plans ist dies zwar obsolet geworden, aber die Anhänger des Izumo-Plans sind noch immer aktiv und stellen eine Bedrohung auf dem Deck der Yamato dar.

Diesmal wird jedoch nochmals besonders auf die Beweggründe und Dynamik unter den Reihen der Gamilons eingegangen. Denn in diesem galaktischen Imperium zeigen sich auch Intrigen und Schwierigkeiten. So hat General Erich Domel mit Problemen aus seiner eigenen Vergangenheit zu kämpfen, während er seinem Posten im Militär von Gamilon gerecht werden muss. Auch die Beweggründe des alleinigen Herrschers von Gamilon, Albelt Dessler, werden behandelt und es werden neue Informationen über ihn enthüllt. Zusätzlich zeigt sich eine ausgewachsene Intrige in Gamilon, deren Tragweite man sich noch nicht bewusst zu sein scheint.

Space Battleship Yamato Navigation
Bild: Funimation

Neues Volume, gleiche Probleme

Auch in Volume 3 von Star Blazers 2199: Space Battleship Yamato zeigen sich wie erwartet dieselben Schwächen und Probleme der vorherigen Folgen. So gibt es eine starke Naivität besonders im Bezug auf andere „Alienvölker“ und mit der allgemeinen Handhabung der Yamato. Zwar sind besonders hier große Fortschritte zum ursprünglichen Anime aus dem Jahr 1974 zu sehen, aber auch weiterhin Schwachstellen. Es zeigen sich die 40 Jahre zwischen dem Original-Anime und der heutigen Serie, die besonders mit Charakterrollen und Setting zu tun haben. Es ist jedoch auch anzuerkennen, dass die Serie versucht, ihren Wurzeln treu zu bleiben und daher eine große Nähe zum Original besitzt.

Die Animationen und das Sound-Design sind wie in vorherigen Volumes ausgezeichnet und besonders für Fans älterer Serien wie etwa Dragonball schön anzusehen. Es ist ein sauberer Stil ohne große ausgefallene Änderungen, die dem Anime eine gute Tiefe geben und den Charakteren ein Fundament liefern können, auf dem sie glänzen.

Space Battleship Yamato Tea
Bild: Funimation

Fazit

Die Story der vorherigen Volumes wird schlüssig weitererzählt und näher beleuchtet. Es zeigen sich besonders neue Handlungsstränge und kleinere Plot-Twists, die man vor allem zur Anfang der Serie sicher nicht erwartet hätte. Durch das Einführen neuer Charaktere und Technologien entwickelt sich dadurch eine gute Dynamik und die Zeit beim Schauen vergeht wie im Flug. Fans der vorherigen Folgen sind natürlich auch mit dieser Volume ausgezeichnet bedient. Zuschauer, die die vorherigen Folgen nicht gemocht haben, werden hingegen auch an diesen Folgen keine allzu große Begeisterung finden. Trotz dessen handelt es sich bei dem Anime Star Blazers 2199: Space Battleship Yamato um eine Serie, die es sich anzuschauen lohnt.

Info
Space Battleship Yamato Vol 3Star Blazers: Space Battleship Yamato 2199
Original Name: 宇宙戦艦ヤマト2199
Transkription: Uchū Senkan Yamato Ni-ichi-kyū-kyū
Studio: AIC/ Xebec
Deutscher Publisher: KSM Anime
Regisseur: Akihiro Enomoto
Drehbuch: Yutaka Izubuchi
Musik: Akira Miyagawa
Erschienen am: 19. Juli 2018
Synchronisation: G&G Studios
Dialogregie: ?
Länge: 26 Episoden insgesamt
Freigegeben ab: 12
Genre: Spaceopera, Sci-Fi, Millitary
Sprachen: Deutsch, Japanisch mit deutschen Untertiteln
Medium: Disk (DVD und Blu-ray)

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück