• Reviews
  • Podcast
Home Reviews Final Fantasy XIV: Shadowbringers Review
Anzeige

Final Fantasy XIV: Shadowbringers Review

Krieger des Lichts bringt den Schatten zurück

Square Enix hat endlich ihre neueste Erweiterung Final Fantasy XIV: Shadowbringers für die Playstation 4, den PC und für Mac veröffentlicht. Wir haben uns die Erweiterung genauer angeschaut.

Mit Final Fantasy XIV: Shadowbringers wurde am 02. Juli für das bereits 2010 gestartete MMORPG nach nun 2 Jahren die dritte kostenpflichtige Fortsetzung veröffentlicht.
Diese knüpft direkt an den Vorgänger Stormblood an und ergänzt die spannende Geschichte des Hauptszenarios um ein weiteres Kapitel, welches den Krieger des Lichtes nun vor völlig neue Probleme stellt.

Die Story im Schnelldurchlauf

Noch immer tobt der Kampf zwischen der Eorzäischen Allianz und dem garleischen Kaiserreich. Der Bund der Morgenröte befindet sich in einer tiefen Krise. Nacheinander fallen alle Mitglieder in eine Ohnmacht, gerufen von einer unbekannten Stimme. Inmitten des Krieges wird auf unerklärliche Weise auch noch der Krieger des Lichts von der Stimme gerufen und die Reise in eine neue Welt beginnt für ihn.

Diese führt ihn in die erste Splitterwelt, welche von ewigem Licht beherrscht wird und wo die Lichtflut bereits große Teile des Landes zerstört hat. Der Krieger des Lichts wird nun zum Krieger der Dunkelheit, um der Welt die Dunkelheit zurückzubringen.

Folgende Neuerungen bringt Shadowbringers ins Spiel:

  • 6 neue Gebiete
  • viele neue Dungeons
  • 2 neue Jobs: Gunbreaker und Dancer
  • 2 neue Rassen sind spielbar: Hrothgar, nur männlich und Viera, nur weiblich
  • Spielerlevel wurde auf Level 80 für alle Jobs angehoben
  • Der Trust: Dungeonkämpfe können nun mit NPCs bestritten werden
  • Sidequests starten mit Level 70 und passen sich dem aktuellen Level an
  • Kampfsystem/Skills bei fast allen Klassen überarbeitet
  • Crafting-System wurde überarbeitet und ist nun einfacher
  • Role Quests ersetzen Jobquests
  • FATEs überarbeitet: mehr XP und eine neue Währung

Nun zu den Details

Wie schon bei Stormblood gibt es wieder die Möglichkeit die Abenteuergeschichte in der Mogrystation zu erwerben, um das Spiel als Neueinsteiger mit Shadowbringers zu beginnen.

Die bisherigen Jobquests werden durch „Role Quests“ ersetzt, welche sich an die Hauptstory anlehnen. Hierbei gibt es für jede Jobart eine andere Questreihe (Tank, Heiler und DD), wovon mindestens eine Reihe abgeschlossen werden muss, um in der Hauptstory weiterzukommen.

Die FATEs sind komplett überarbeitet und durch das Abschließen der FATEs in Höchstwertung erhält der Spieler sehr viel mehr XP als in den alten Gebieten. Es lohnt sich möglichst viele FATEs mit Goldwertung abzuschließen da man in jedem der sechs Gebiete durch eine bestimmte Anzahl bestrittener FATEs NPCs freischalten kann die, abhängig von der Anzahl der FATEs, verschiedene Gegenstände zum Kauf mit der neuen Währung „zweifarbige Edelsteine“ anbieten.

Neuerungen für Alleinspieler

Mithilfe des Trustsystems ist es möglich ohne die Hilfe anderer Mitspieler Dungeons zu bestreiten. Die fehlende Rolle ersetzen NPCs, welche schon ab dem ersten Dungeon in Shadowbringers zur Verfügung stehen. Die Charaktere können vom Spieler aus den Mitgliedern des Bundes der Morgenröte selber gewählt werden. Die KI der NPCs ist hierbei sehr gut durchdacht. Sie agieren selbstständig und der Rolle des Charakters entsprechend.

Neue Jobs

Mit dem Update wurden zwei neue Jobs eingeführt: Gunbreaker/Revolverklinge und Dancer/Tänzer. Beim Gunbreaker handelt es sich um einen Tank welcher über eine sehr gute Selbstheilung verfügt und im Vergleich zu anderen Jobs sehr großen Schaden anrichten kann.
Der Tänzer wiederum ist ein Fernkämpfer, welcher tanzend aus der Ferne beim Gegner großen Schaden verursachen kann. Weiterhin kann er die Gruppe durch Buffs unterstützen, ähnlich wie zuvor der Barde.

Anpassung der Fähigkeiten des Tanks

Alle Tanks können nun zwischen Main Tank (MT) und Off Tank (OT) während eines Kampfes die Rolle innerhalb der Gruppe wechseln. Weiterhin gibt es nun auch neue defensive Buffs, die als Tank eingesetzt werden können und entweder den Spieler oder die ganze Gruppe beim Kampf unterstützen.

Heilung der Heiler

Durch das Update werden die Berufe der Heiler ihrem Namen endlich gerecht und sie können sich nun mehr auf das Heilen konzentrieren. Hierdurch werden zwar die Unterschiede zwischen den Berufen Astrologe, Weißmagier und Gelehrter beschnitten, jedoch hilft es dem Spieler im Job, seine Aufgabe als Heiler besser zu erfüllen und die Gruppe am Leben zu erhalten.

Viel Licht und kaum Schatten

Die Erweiterung Shadowbringers zeigt viele Aspekte des Spiels in einem ganz neuen Licht, was zu deutlich mehr Spielspaß führt. Insgesamt ist dies nach langer Zeit wieder eine Erweiterung, die sehr viel richtig macht, wie eine gut durchdachte und spannende Story, neue Aufgaben und Ziele und die Überarbeitungen vieler kleinerer Probleme – das alles ohne dem Ursprung untreu zu werden.

Wieder gibt es exklusiv im Square Enix Online Store eine Digital Collectors Edition, welche mit netten Goodies (Reittier, Begleiter und Gunblade von Squall aus Final Fantasy VIII) aufwartet.

Neueinsteiger können mit der Complete Edition alle bisherigen Teile zusammen erwerben oder in die kostenlose 30-tägige Testversion reinschnuppern. Alle Teile sind für PC, Mac und PS4 erhältlich und natürlich auch in physischer Form z.B. bei Amazon Online bestellbar.

FFXIV Shadowbringers PC Game Cover
Bild: Amazon

Info

Final Fantasy XIV: Shadowbringers
Studio: Square Enix
Director & Producer: Naoki Yoshida
Musik: Masayoshi Soken
Freigegeben ab: 12 Jahren
Erschienen am: 2. Juli 2019
Genre: MMORPG
Plattform: PC, Playstation 4, Mac

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück