Dragon Ball Super – Son Gokus Abenteuer gehen weiter!


Ende April 2017 ging hierzulande beim Carlsen Verlag die Manga-Adaption zum Original-Anime Dragon Ball Super an den Start, der aktuell bei Daisuki im Simulcast läuft. Schöpfer des Dragon Ball-Franchise Akira Toriyama zeigte sich sowohl für das Konzept als auch die Story verantwortlich, während Toyotarou die Zeichnungen beisteuerte. Was der Startband für euch parat hält, dem gehen wir auf dem Grund.

dragon ball super 1 - Dragon Ball Super - Son Gokus Abenteuer gehen weiter!Nach dem Sieg über den Dämon Boo verläuft das Leben wieder friedlich. Obwohl Goku gerne weiter trainieren möchte, um stärker zu werden, geht er auf Chichis Wunsch arbeiten. Schließlich bekommt Son Goku Besuch von Mr. Satan, der ihm 100 Million Zeny in die Hand gedrückt. Mit diesen besänftigt Goku Chichi und so darf er wieder trainieren. Und das ist auch nötig, denn mit Beerus wartet ein Planeten zerstörender Gegner auf ihn, der nach einem Super-Saiyajin-Gott sucht …

Das Dragon Ball-Franchise wirkt endlos …

Akira Toriyamas Dragon Ball-Manga gehört nach Eiichiro Odas One Piece zu eine der erfolgreichsten Shonen-Reihen weltweit. Das Werk inspirierte in den 90er Jahren drei Anime-Serien, von denen zwei die originale Story adaptierten, und diese wiederum erhielten mehrere Filme. Zudem produzierten die Macher zu Dragon Ball Z – der wohl erfolgreichsten Serie des Franchise – das Remake Dragon Ball Kai. Mit Dragon Ball Super erhielt der Klassiker über 10 Jahre später eine neue Anime-Reihe, deren Handlung nach dem Endkampf gegen Boo in der Z-Staffel angesiedelt ist. Die Serie gibt ebenso den Inhalt der beiden im Voraus präsentierten Kinofilme Kampf der Götter und Resurrection ‚F‘ wieder.

Carlsen Manga! spendiert Dragon Ball Super das standardisierte Taschenbuchformat. Dem Leser erwarten die ersten neun Kapitel der Geschichte, ein kurzer Bonus-Manga und ein Interview mit den Schöpfern. Da es sich bei der Story um eine Adaption der TV-Reihe handelt, weshalb einem im Grunde nichts Neues erwartet, wundert sich manch einer, worin die Stärken der Manga-Story liegen. Die Antwort ist relativ einfach: Der Handlungsablauf ist zwar fast 1:1, auf Füllszenen wurde allerdings stark verzichtet, weshalb die Story sehr schnell verläuft. Man bedenke: Ausgabe 1 des Manga deckt schon die ersten 33 Folgen der Anime-Serie ab. Dies wiederum hat den Nachteil, dass nicht alle populären Charaktere gleichermaßen in Aktion treten, sich demzufolge nicht entfalten können. Die Manga-Handlung befasst sich daher mit den wesentlichen Fakten aus der TV-Serie. Für den Leser bedeutet das dennoch: reichlich Abenteuer, Gegner und Kraftlevel gespickt mit Humor.

Altbewährtes und Erfolgsversprechendes funktioniert auch heute noch …

Selbstverständlich kommen die Charaktere mit ihren üblichen Marotten, die der hiesige Fan der Reihe inzwischen lieben gelernt hat. Goku ist immer noch gefräßig sowie aufs Kämpfen fixiert, Mr. Satan stellt sich weiterhin selbstbewusst als Held der Nation dar und Chichi hat Daheim nach wie vor die Hosen an. Mit dem Kontrahenten Beerus und dessen Begleitung Whis kommt schließlich ein nicht minder unterhaltsames Duo ins Spiel. Im Grunde bleibt Dragon Ball Super dem Konzept der Dragon Ball-Reihe treu. Altbewährtes und Erfolgsversprechendes funktioniert nun mal. Dennoch ist der Humor durch die gestraffte Manga-Handlung nicht ganz so präsent, wie in der TV-Serie, wo weitaus mehr Slapstick durch die Interaktion der Figuren erfolgt. Das Dragon Ball-Universum besitzt nun mal ein großes Portfolio an Charakteren und dem Manga gelingt es nicht, alle unterzubringen.

Die Muckis haben »etwas Dampf« abgelassen …

In Dragon Ball Super übernimmt Toyotarou die Aufgabe des Zeichners. Toriyamas Charakterdesigns dienten ihm als Vorlage. Wer sich an die früheren Dragon Ball-Manga erinnert, hier fiel die Muskulatur der Figuren äußerst gigantisch und unnatürlich auf. Auf diesen Faktor müssen Leser in Dragon Ball Super verzichten. Toyotarou passte die Muskulatur realistischen Standards an. Seine Zeichnungen wirken insgesamt betrachtet schlicht und den Kulissen wurde nur wenig Beachtung geschenkt, was aber nicht negativ ins Gewicht fällt.

Info

Dragon Ball Super, Band 1
Original Name: Original Name: ドラゴンボール超
Transkription: Dragon Ball Super
Von: Akira Toriyama (Autor, Konzept) und Toyotarou (Zeichner)
Verlag: Carlsen Manga!
Verfügbar: 2 Bände +
Preis: 5,99 €
Genre: Action, Abenteuer
Empfehlung:
ISBN: 978-3-551-71443-5

Bei Amazon kaufen
Eintrag bei aniSearch

Dragon Ball Super - Band 1
70 Autor
Fazit
Dem Leser erwarten in Dragon Ball Super eine gestraffte Handlung und die üblichen Charaktere mit ihren bekannten Marotten. Deren Interaktionen bereiten nach wie vor Freude, wenn auch in kleinerem Rahmen, als man es in der TV-Serie gewohnt ist. Die Manga-Adaption ist nämlich eine sehr kompakte Fassung vom Anime, da bleibt kaum Platz für die Entfaltung der Figuren. Alles in allem erwartet dem Serien-Fan das übliche Paket. Wer die Anime-Serie jedoch auf Daisuki verfolgt, für den stellt der Manga keinen großen Mehrwert da. Daher ist sie Sammlern des Franchise zu empfehlen.
Story60
Charaktere80
Zeichnung70
Aufmachung70

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Dein Kommentar
Dein name