• Reviews
Home Reviews Manga Reviews EDENSZERO – Rebeccas und Shikis Abenteuer im Sakura-Kosmos!
Anzeige

EDENSZERO – Rebeccas und Shikis Abenteuer im Sakura-Kosmos!

Carlsen Manga! sicherte sich Hiro Mashimas neuste Serie EDENSZERO und veröffentlichte im März den ersten deutschen Band. Noch bis zum 31. Dezember können Interessierte die Ausgabe zum Einführungspreis von 5 Euro erwerben. Was euch zu Beginn erwartet, schildert dieser Artikel.

Rebecca gelangt mit der sprechenden Katze Happy in das Cranbell Kingdom – ein lahmgelegter Vergnügungspark, der von zahlreichen Robotern betrieben wird. Diese freuen sich zunächst über ihre erste menschliche Besucherin. Rebecca stellt fest, dass sie dort nicht der einzige Mensch ist. Denn Shiki, der unter den Robotern aufwuchs und bisher keine Menschen zu Gesicht bekam, taucht auf und möchte sich umgehend mit dem Mädchen anfreunden. Doch Rebeccas Ankunft scheint nicht ganz so freudig aufgenommen zu werden, wie zunächst vermutet. Denn Shikis einstige Roboter-Freunde wenden sich plötzlich gegen Rebecca und letztendlich auch den Jungen. Das Band zwischen den beiden wird dadurch gestärkt und für Shiki beginnt schließlich ein Abenteuer in Rebeccas Raumschiff, mit dem sie im Sakura-Kosmos andere Planeten bereisen …

Fantasy trifft auf Science Fiction

Zu Beginn der Geschichte wird dies zwar nicht ganz deutlich, aber Hiro Mashima bedient sich in EDENSZERO erstmals an Science-Fiction-Elementen: Die Abenteuer finden nämlich in einem fiktiven Kosmos statt, in dem Shiki und Rebecca es mit beispielsweise Weltraumpiraten aufnehmen müssen. Wenngleich dieser Aspekt der Handlung etwas Erfrischendes verleiht und vor allem diverse Möglichkeiten, das Universum groß aufzubauen, erwarten dem Leser typische Ereignisse nach Shonen-Manier. Themen wie Freundschaft, Gerechtigkeit und Abenteuer gehören beispielsweise mit dazu.

Die Konstellation der Hauptfiguren und auftretende Nebenfiguren kommen dem Leser sehr vertraut vor. Typisch für Hiro Mashima stehen auch in EDENSZERO ein extrovertiertes Mädchen mit üppiger Oberweite und ein dussliger, heiterer Junge mit reichlich Kraftpotential im Fokus. Ihr Zusammenspiel gestaltet sich amüsant, aber auch nicht anders als man es aus Mashimas vorherigen Werken kennt. Interessant ist zudem, dass Happy (bekannt aus Fairy Tail) in EDENSZERO als Figur übernommen wurde. Hiro Mashima ist allerdings schon bekannt dafür, Charaktere aus seinen anderen Werken in neue Geschichten zu packen. Das ist zwar nichts Verwerfliches, der Mangaka bleibt scheinbar seiner Linie treu, aber eben auch nicht sonderlich ideenreich. Mit Fanservice bedient Mashima seine Leser ebenfalls, wenngleich dieser zumindest im Startband noch nicht überstrapaziert vorkommt.

Bekannte, fast zu identische Charakterdesigns

Hiro Mashima besitzt einen unverkennbaren Zeichenstil. Leider hat man in EDENSZERO das Gefühl, dass er sich auf seine Fairy-Tail-Designs festgefahren hat. Die Charaktere besitzen zwar alle irgendetwas, was sie unterscheidet, trotzdem bekommt man bei einigen Figuren das Gefühl, man blickt in die Gesichter von Gray, Lucy, Erza und Wendy. Das mag natürlich eine Empfindung sein, die daraus resultiert, dass Fairy Tail aktuell noch sehr präsent in den Medien ist. Generell schenkt Mashima seinen Charakteren aber Liebe fürs Detail, wenn es um die Kleidung und ihr Equipment geht. Genauso liebevoll gestaltete der Mangaka die Hintergründe, sodass sich der Leser prima in die Welt von EDENSZERO hineindenken kann.

Carlsen Manga! publizierte Band 1 im normalen Taschenbuchformat. Dieser enthält die ersten vier Kapitel der Hauptgeschichte und neben einem Nachwort keinerlei Extras.

EDENSZERO bietet ein Setting, das reichlich Platz für ein großes Universum und Abenteuer offen hält. Erfrischend wirken hier die integrierten Science-Fiction-Elemente, die man im Shonen-Genre nicht allzu oft findet. Hiro Mashima bleibt seiner gewohnten Charakterkonstellation treu – die Kombi erinnert schon stark an vorangegangene Werke des Mangaka, wie Fairy Tail oder RAVE. Gespickt ist die Handlung ebenfalls mit Spaß und (zumindest bisher) nicht ganz so aufdringlichem Fanservice. Und auch auf künstlerischer Ebene begeistert der Mangaka mit gewohnter Liebe fürs Detail. Shonen-Fans dürften sich mit diesem Werk gut unterhalten fühlen.

Info

EDENSZERO Band 1EDENSZERO
Original-Name: EDENSZERO
Transkription: EDENSZERO
Von: Hiro Mashima
Verlag: Carlsen Manga!
Verfügbar: 1+ Band
Preis: 5,00 EUR (bis 31.12.2019, danach 5,20 EUR)
Genre: Abenteuer, Science Fiction, Action
Empfehlung: 12+ Alter
ISBN: 978-3551736574

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück