• Popkultur
  • Reviews
Home Popkultur Manga Gelesen: Naruto – Kakashi Hiden
Anzeige

Gelesen: Naruto – Kakashi Hiden

Wir berichten ständig über die Naruto Epiloge Novel Reihe. 6 Bücher, die die Geschichte von Naruto weiter erzählen, alle setzten nach dem letzten Film „The Last – Naruto The Movie“ an und jedes Buch erzählt von einem der Hauptcharaktere. Da die Bücher nicht von dem Naruto Schöpfer Masashi Kishimoto geschrieben wurden, ist es natürlich interessant zu schauen, ob die Bücher denn das Kopfkino, das viele haben, weiterspinnen. Kleiner Hinweis: Hierbei handelt es sich um einen Gastbeitrag, denn in Deutschland bekommt man die Novels natürlich nicht.

Worum geht es?
Fast ein Jahr ist nach dem 5. Shinobi Krieg vergangen, Naruto und Sai verfolgen Garyou, den Anführer einer Gruppe, die Madara´s Ideale verfolgen und versuchen seine Ziele umzusetzen Garyou ist auf der Flucht, da er Versuche an Menschen gemacht hat und dabei viele Menschen getötet wurden.

Im Verlauf der Geschichte trifft Naruto auf Inari, einem Kind aus dem Land der Wellen. Inari erzählt Naruto, dass das Land der Wellen an einem Prototyp für ein Luftschiff arbeitet und die letzten Testphasen beginnen. Für die einen ist das eine gute Sache, denn der Verkauf der Schiffe würde dem gebeutelten Land natürlich helfen. Für andere wiederum bedeuteten diese Schiffe eine Gefahr.

Kakashi, mittlerweile der 6. Hokake, nimmt an der Taufe eines der Schiffe zusammen mit Tazuna teil. Tazuna hat selbst an dem Schiff gearbeitet und neckt Kakashi, dass er endlich eine Frau finden müsse, immerhin ist er ja schon über 30. Durch Zufall trifft Kakashi dort eine Frau mit langen Kleid und gewellten Haar.

Kakashi_Hiden
© Jump J Books

Obwohl Kakashi nicht die Absicht hatte, mit dem Schiff zu fahren, sieht er einen verdächtigen Ninja auf dem Schiff umherschleichen. Es stellt sich heraus, dass es sich dabei um Rock Lee handelt, der seinem Mentor Gai (der jetzt im Rollstuhl sitzt), auf das Schiff gefolgt ist. Gai bedroht Lee und verlang, dass er ihn in Ruhe lassen solle und das er das Schiff doch zu verlassen habe. Kakashi jagt Gai auf dem Schiff und Gai bereitetet jedes Interesse an dem Schiff, trotzt seiner offensichtlichen Begeisterung. (Außerdem wird er Luftkrank, aber das nur nebenbei).

Direkt nach dem Kakashi Gai findet, wird eine Krise ausgelöst, im Speisesaal findet eine Geiselnahme statt. Rahyou, ein Schüler von Garyou, verlangt, dass Garyou freigelassen wird, oder er tötet alle 10 Minuten eine Geisel. (Und das meint er ernst, denn in der gesamten Geschichte sterben viele Geiseln). Außerdem sagt er, wenn Naruto erscheint, wird er alle Geiseln sofort töten. Als Grund für seine Wut auf das Land der Wellen gibt er an, dass nach dem Krieg alle Ärzte des Landes wurden u mächtigen Ländern gegen Geld beordert, so dass in der Umgebung kein Arzt war, der ärmeren Menschen helfen könnte. Sein Neffe, der von Bienen angegriffen wurde, verstarb, da kein Arzt da war, um ihn zu helfen.

Kakashi versucht nun die Geiselnahme zu beenden und findet seine Herzensdame

(Anmerkung: ab hier wurden zu viele Spoiler kommen, daher erzählen wir hier nicht weiter)

Die Story:
Die Geschichte wird recht flott erzählt und jeder, der den Anime kennt (und seien wir mal ehrlich, wer kennt ihn nicht?), bekommt das perfekte Kopfkino serviert. Dabei wird die Story aber nicht einfach herunter gerattert, sondern durchaus geschickt erzählt, genauso, wie es eben im Anime gemacht wird. Eine langsame Einleitung, dann wechseln sich Action und ruhige Momente ab, um in einem Action-Feuerwerk zu explodieren und natürlich eine kleine Nacherzählung.

Die Idee:
Eigentlich alles wie immer. Okay, man lernt eine neue Seite von Kakashi kennen und damit sammelt er noch einmal Sympatiepunkte. Ansonsten orientiert sich das Buch sehr stark an die Art, wie der Manga und der Anime erzählt wird. Der Autor versucht den Stil treu zu bleiben, was für Fans genau das richtige ist. Natürlich merkt man, dass hier jemand anderes am Werk war.

Die Charaktere:
Bei einem Buch sind die Charaktere so eine Sache, immerhin spinnt sich ja jeder sein Bild im Kopf selbst zusammen. Daher braucht man hier nicht viel zu sagen, denn die üblichen Charaktere sind natürlich wie immer, hier muss sich ja auch an die Vorgabe gehalten werden, bis auf die etwas andere Seite von Kakashi. Insgesamt sind die Charaktere gut ausgearbeitet, allerdings hätte ich mehr spürbare Änderungen (Charakterentwicklung) an den Charakteren erwartet.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil ist insgesamt gut, auch wenn der Autor leider hier und da den Spannungsbogen zu schnell abflauen lässt und man so, ab und zu, aus dem Lesefluss gerissen wird. Das passiert allerdings nicht so oft, von daher kann man sagen: Guter Schreibstil, mit kleinen Schlaglöchern.

Fazit:
Kakashi macht mal was anderes als Kämpfen und seine Romane lesen. Es hat Spaß gemacht zu erfahren, wie es mit den Charakteren weiter geht und wie sich Kakashi verhält. Auch wenn ich insgesamt eine spürbare Charakterentwicklung erwartet hätte und irgendwie den Eindruck habe, als hätten sich die Charaktere seid dem Krieg irgendwie gar nicht verändert. Aber gut, da es sich hier um den ersten Roman handelt, kann man drüber hinweg sehen. Spannen wird es allerdings, wie es sich mit den anderen Büchern verhält. Alles in allen ist es mehr als nur ein „Fanservice“, es wird eine gute Geschichte, spannend erzählt, von den kleinen Schlaglöchern mal abgesehen. Anmerkung des Übersetzers: Bleibt nur noch zu hoffen, dass diese Bücher auch in Deutschland erscheinen.

Info:
Naruto – Kakashi Hiden
Original Name: NARUTO-ナルト- カカシ秘伝
Transkription: Kakashi Hiden — Hyōten no Ikazuch
Von: Akira Higashiyama.
Verlag: Jump J Books
Verfügbar: 1 Band
Preis: 702 Yen
Genre: Action, Romanze
Empfehlung: ?
ISBN: ?

Hinweis: Es handelt sich hierbei um einen Gastbeitrag, vielen Dank an Akira Takahama.

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück