• Reviews
Home Reviews Manga Reviews In tiefen Wäldern Träumen lauschen – Die Geschichte von der Prinzessin und...

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte

In tiefen Wäldern Träumen lauschen – Die Geschichte von der Prinzessin und dem stummen Jüngling

Manga haben sich hierzulande, vereinfacht gesagt, als „Comics aus Japan“ einen Namen gemacht. Aber auch der größere Nachbar China verfügt über herausragende Künstler, die mit ihren Geschichten die Leser zum Träumen bringen. Eine solche Zeichnerin ist Zhang Jing, die mit ihrem Manhua In tiefen Wäldern Träumen lauschen eine sowohl wunderschön gezeichnete als auch abwechslungsreich erzählte Story präsentiert.

An einem regnerischen Tag treffen sich eine feine Dame und ein Mann, der eine Affen-Maske trägt, in einem alten Schrein. Der Wanderer sucht dort Schutz vor dem Regen. Als Dank für den Aufenthalt, erzählt der Mann die Geschichte der chinesischen Prinzessin Yuji, die ebenfalls an einem Regentag eine außergewöhnliche Begegnung hat. Sie trifft auf einen überirdisch schönen Mann, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt. Da Yuji die Lieblingstochter des Kaisers ist, gibt dieser ihrem Wunsch nach und sie darf den jungen Mann A Jui, der aus einfachen Verhältnissen stammt, heiraten. Während die Prinzessin auf Wolke sieben schwebt, wirkt ihr stummer Ehegatte allerdings alles andere als glücklich …

In tiefen Wäldern Träumen lauschen bleibt nicht nur wegen seines aufwendigen Zeichenstils, sondern auch wegen der tiefen Geschichte im Gedächtnis. Zhang Jing beweist in ihrer Erzählung, dass sie nicht nur ein Händchen für aufwendige Styles hat. Die vielseitige Story wird im Laufe der Zeit immer tiefer. Und beweist, dass die junge Zeichnerin nicht umsonst zu den besten chinesischen Künstlerinnen unserer Zeit zählt.

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte

Die Handlung von In tiefen Wäldern Träumen lauschen stellt sich zweigeteilt dar. Auf der einen Seite der Mann mit der Affen-Maske, der der jungen Dame seine Geschichte erzählt. Auf der anderen Seite die einseitige Romanze zwischen der Prinzessin und dem jungen Mann, der sich nicht mit Worten verständlich machen kann. Gleichzeitig besteht zwischen beiden Parteien immer ein Standesunterschied, der mal mehr, mal weniger ins Gewicht fällt. Der mittellose Wanderer trifft auf eine reiche Dame, während sich der hübsche A Jui urplötzlich am reichen Kaiserhof wiederfindet.

Während der Wanderer als allwissender Erzähler nie um eine Antwort verlegen ist, erweist sich A Jui nicht nur wegen seiner fehlenden Sprache als schwer zu knackende Nuss. Seine Verwandten sind mehr als begeistert in höhere Kreise aufzusteigen und gratulieren ihm zu seinem „Erfolg“ bei der Prinzessin, von dem sie unterm Strich am meisten haben. War die Familie vorher noch arm und als Sippe von Hexern verschrien, wird sie einfach rehabilitiert und steigt in hohe Beamtenkreise auf. Die Verwandten sind deswegen mehr als schnell bereit darüber hinwegzusehen, dass A Jui in seiner Ehe nicht glücklich wirkt.

Zhang Jing erzählt eine Geschichte in der Geschichte, sodass der Leser immer nur so viel erfährt, wie die Zuhörerin, die die Handlung immer wieder kommentiert und durch Fragen auf verschiedene Aspekte hinweist. Durch diese immer wiederkehrenden Zwischenspiele zwischen Erzähler und Zuhörerin wird die Handlung insgesamt aufgeweicht. Da die junge Dame ebenfalls kaum um ein Wort verlegen ist, bringt sie immer wieder ein wenig Witz in die teilweise sehr ernste Story.

Der Mann mit der Maske weiß genau, wie die Geschichte endet, lässt den Leser aber ebenso wie seine Zuhörerin im Unklaren, ob es ein Happy End geben wird oder die Romanze in einer Tragödie endet. Man wartet in jedem neuen Band gespannt darauf, ob sich eine Auflösung bereits andeutet. Zwar weist viel auf kein glückliches Ende hin, trotzdem ist die Geschichte so entwickelt, dass man weiterhin auf die neueste Wendung wartet.

Ein Blick, der Bände spricht

Zhang Jing achtet bei ihren Bildern stets auf eine makellose Umsetzung, sodass sich ihre aufwendig gestalteten Figuren perfekt in eine ebenso großzügig strukturierte Umwelt einfügen. Teilweise wirken die Bilder eher wie Fotografien, denn die Zeichnungen und auch die Texturen oder Kleider sind teilweise so realistisch als könnte man sie direkt anfassen. Allein aus diesem Grund ist In tiefen Wäldern Träumen lauschen eine Geschichte, die vor allem die weiblichen Leser anspricht.

Seite In tiefen Wäldern Träumen
Bild: Zhang Jing

Die einseitige Liebesgeschichte, bei der die Prinzessin ihren stummen Traumprinzen anhimmelt, dürfte wahrscheinlich auch eher etwas für junge Frauen sein. Wenn es allerdings in Richtung Intrigen und Machtkämpfe am Kaiserhof geht, werden auch die männlichen Leser durchaus in ihrem Element sein. Und wer wünscht sich nicht von einer hübschen Prinzessin und allen anderen Frauen angehimmelt zu werden, ohne groß etwas dafür tun zu müssen.

Während die Prinzessin Yuji sehr lebhaft wirkt und sich in der Welt der höfischen Etikette auskennt, bleibt ihrem Gemahl diese Welt fremd. Er erhält allerdings auch keine wirkliche Gelegenheit, sich in die Welt des schönen Scheins einzufinden. Während in der Regel die Prinzessinnen die kleinen Püppchen sind, die geistlos durchs Leben tanzen, wirkt Yuji wesentlich stärker als so mancher Mann am Hof. Zwar tut sie alles, um ihren Geliebten zu schützen, sie gibt ihm aber so gut wie keinen Raum, um sich selbst Respekt zu verschaffen und so seinen Platz zu finden.

Als Leser bleibt man während der gesamten Story immer zweigeteilt. Während man auf der einen Seite die Selbstsucht der Prinzessin verurteilt, gelingt es ihr doch durch ihren lebenswerten Charakter, die Sympathie der Leser zu gewinnen. A Jui hingegen bleibt ein kühles, fast emotionsloses Anhängsel, das zwar gut aussieht, ansonsten aber wenig zur Geschichte beiträgt. Allerdings gibt es immer wieder diese Momente, in denen angedeutet wird, dass durchaus sehr viel mehr in ihm steckt, wenn er denn einmal die Chance bekommt, dies zu offenbaren.

Fazit

In tiefen Wäldern Träumen lauschen erweist sich als eine Story, die in ihrer Gesamtheit den Leser zu fesseln weiß. Zwar kommt die Handlung ohne viel Action aus, trotzdem überzeugt die tief entwickelte Geschichte. Die abwechslungsreich angelegten Figuren wissen ebenso zu überzeugen wie die gesamte Präsentation. Wer sich auf den Stil von Zhang Jing einlässt, landet bald in einer Welt, aus der man nur schwer wieder auftauchen kann. Gerade weil man wissen möchte, wie es weitergeht.

Chinabooks präsentiert die Geschichte in vier Bänden, die durch ihr größeres Format ebenfalls die künstlerischen Fähigkeiten der Zeichnerin würdigen. Für knapp 15 Euro erhält man einen Band mit Klapp-Broschur, die ein wenig über die Autorin und den Übersetzer erzählt. Zwar kommen die Bände ohne Farbseiten aus, aber die mehr als schön gestalteten Cover und die aufwendigen Zeichnungen im Inneren lassen diese kaum vermissen.

Manhua zum Träumen von Zhing Jing
Bild: Zhang Jing

Info

In tiefen Wäldern Träumen lauschen – Die Geschichte von der Prinzessin und dem stummen Jüngling
Original Name:  隐山梦谈 第一卷
Von: Zhang Jing
Verlag: Chinabooks E. Wolf
Verfügbar: 4 Bände
Preis: 14,90 Euro
Genre: Drama, History, Romance
ISBN: 978-3905816891

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Weitere Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Unsere Meinung

Story
9,5
Zeichnungen
9,5
Preis
9,0

Fazit

Zwar wirken für das Manga-verliebte Auge die Zeichnungen in In tiefen Wäldern Träumen lauschen ein wenig gewöhnungsbedürftig. Wer sich allerdings auf die Geschichte Zhang Jings einlässt, gewöhnt sich schnell an diese etwas andere Umsetzung. Der aufwendige Zeichenstil der Künstlerin trägt ebenfalls dazu bei, dass man sich schnell in die Story und ihre Figuren verliebt.

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück