Dorayaki und Anpan

Dorayaki sind mit Anko gefüllte Eierkuchen (Pfannkuchen). Den Doraemon-Fans sind sie wahrscheinlich als Lieblings-Speise der beliebten blauen Roboterkatze bereits bekannt.

Laut einer Legende hat ein Bauer, der dem Kampfmönch Benkei ein Versteck bot, sie erfunden, indem er Benkeis verlorenen Gong als Pfannkuchen-Backform nutze. Ursprünglich handelte es sich nur um einen Pfannkuchen mit Anko. Der zweite Pfannkuchen, der Deckel so zu sagen, kam erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts hinzu.

Dorayaki

Für 4 Portionen benötigt ihr 3 Eier, 175g Mehl, 1/2 TL Backpulver, 1EL Honig, 80g Zucker, 3EL Wasser und 150g Anko (süße rote Bohnenpaste)

Alle Zutaten ausser dem Anko zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Wenn ihr den Teig besonders fluffig möchtet, trennt vorher Eigelb und Eiweiß. Schlagt das Eiweiß steif und hebt es vorsichtig unter den Teig.

Dann wird in einer Pfanne etwas Öl erhitzt und 8 Pfannkuchen aus dem Teig gebacken. Auf jeweils 4 Pfannkuchen Anko verteilen und mit den übrigen 4 abdecken. Auf Wunsch mit etwas Puderzucker bestäuben und warm oder Kalt genießen.

Wer keine Lust zum Selbermachen hat, kann bereits fertige Dorayaki auch im Asia-Shop finden.

 

Eine weitere süße Leckerei ist Anpan. Das sind mit Anko gefüllte süße Brötchen

Anpan

Für 10 Stück benötigt ihr 450g Mehl, 20g Hefe, 40g Butter, 200ml Wasser, 2EL Zucker, 1 Ei und 150g Anko.

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, damit die Hefe richtig aufgehen kann.

Das Ei trennen und das Eigelb beiseite stellen. Mehl, Butter, Zucker, Wasser und Hefe zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und solange Kneten bis nichts mehr an den Fingern kleben bleibt. Bei Bedarf einfach etwas mehr Mehl benutzen.

Den fertigen Teig abgedeckt etwa 30 minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Er dehnt sich dann ungefähr auf das doppelte aus.

Anschließend den Teig in 10 gleich große Teile teilen. In die Mitte eines Teigbällchens einen EL Anko eindrücken und den Teig zusammendrücken. Die 10 gefüllten Teigbällchen auf einem mit Backpapier belegten Backblech platzieren und weitere 15 Minuten gehen lassen.  Nun mit dem verquirllten Eigelb bestreichen und bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Abkühlen lassen und genießen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken

Guten Appetit!

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück