• Podcast
Home Rezepte Kabuto Gyoza
Anzeige

Kabuto Gyoza

LEVEL: Anfänger VORBEREITUNGSZEIT: 0:10 min KOCHZEIT: 0:30 min

In unserem Artikel über den Kodomo no hi, also den japanischen Tag der Kinder, haben wir bereits erwähnt, dass Kabuto Helme und Koinobori an diesem Tag sehr beliebte Symbole sind – das gilt natürlich auch fürs Essen!

Zutaten:

  • Gyoza oder Frühlingsrollen Blätter
  • 40 g fein gehakter Weißkohl
  • 1 Shiitakepliz fein gehackt
  • 20 g geriebener Ingwer
  • 1/8 gehackte Knoblauchzehe
  • 5 ml Sojasouce
  • 5 ml Mirin
  • Salz und Pfeffer
  • Sesam- & Pflanzenöl

Anleitungen

Mischt für die Füllung alle Zutaten zusammen, bis sich die Masse hell-rosa färbt. Ihr könnt natürlich auch eure eigene Gyoza Füllung zur Füllung der Helme nehmen! Entnehmt nun die Teigplatten einzeln und füllt sie mit der Fleischmasse bzw. eurer eigenen Füllung.

Erhitzt etwas Sesamöl gemischt mit Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne und bratet die Gyoza zuerst auf der Vorderseite, dann auf der Rückseite an, bis sie knusprig braun sind. Lasst sie auf der Rückseite liegen und gebt ca. 1/2 Tasse Wasser hinzu, verschließt dann die Pfanne mit einem Deckel und wartet, bis das Wasser fast verkocht ist.

Öffnet den Deckel und hebt die Gyoza vorsichtig mit einem Pfannenwender an, damit sie sich gut vom Boden lösen. Gebt noch etwas Öl hinzu und schwenkt die Gyoza darin, dann nehmt sie aus der Pfanne und richtet sie an.

Am Besten schmeckt dazu Gyoza Tare, die ihr aus Sojasoße, etwas Reisessig und Chiliöl nach eurem Geschmack mischen könnt. Guten Appetit ~

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

2 Kommentare

  1. Hallihallo ^^

    Ich liebe Gyoza!!!
    Aber im Artikel wird etwas von „füllt sie mit der Fleischmasse“ geschrieben … woher kommt das Fleisch?? steht nicht in der Zutatenliste ^.-
    Wenn ihr noch zeigen könntet wie man sie faltet wäre echt klasse !!! die sehen toll aus und nicht so langweilig wie meine ^^‘

    LG

    • Das Fleisch hat unsere Köchin dazu gezaubert 😀 Wer Fleisch mag, kann js welches zu nehmen (Hackfleisch zum Beispiel). Die Anmerkung mit dem falten habe ich weitergegeben 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück