Anzeige

Kürbiscurry mit Süßkartoffeln und gedämpftem Lachs

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Deswegen gibt es diesmal ein leckeres Kürbiscurry mit Lachsfilet

Currygerichte sind, wie in ganz Asien, auch in Japan sehr beliebt. Das japanische Curry unterscheidet sich in Konsistenz und Geschmack vom typischen indischen Curry, es ist wesentlich dicker und auch süßer. Das Geheimnis liegt in den karamellisierten Zwiebeln, die zum japanischen Curry einfach dazu gehören. In Japan und auch hier im Asia-Shop gibt es haufenweise Varianten von Fertig-Currys in der Tüte, aber auch wenn diese das Kochen sehr vereinfachen, greife ich nur wenn es schnell gehen muss zu diesen Tüten.

Für mein Kürbiscurry braucht ihr für drei Personen einen halben,kleinen Hokkaido-Kürbis, zwei Süßkartoffeln, eine rote Paprika, eine kleine Zuchini, ein paar Zuckerschoten, 2-3 kleine Zwiebeln, ein EL gelbe Currpaste, etwas Mehlschwitze (Mondamin-Soßenbinder  geht auch) zum Binden der Soße und 250 ml Gemüsebrühe. Außerdem braucht ihr drei Lachsfilets und Reis.

Zuerst wird das Gemüse geputzt und in mundgerechte Stücke geschnitten. Dann etwas Öl im Wok erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen, eine Prise Zucker hinzufügen und weiter braten bis die Zwiebeln leicht bräunlich (karamellisiert) sind, dann den Kürbis und die Süßkartoffeln hinzu geben und auch kurz anbraten. Einen gehäuften Esslöffel von der gelben Currypaste unterrühren und alles mit Gemüsebrühe auffüllen, bei mittlerer Hitze weiter kochen lassen. Während  dessen wird der Reis, wie gewohnt gekocht. Wenn der Kürbis und die Kartoffeln fast durch sind, wird das restliche Gemüse hinzu gefügt. Das Curry mit der Mehlschwitze abbinden und unter Rühren aufkochen. Den Herd ausmachen, die Lachsfilets an den Rand des Woks, über das Curry legen, mit Deckel zu decken und den Lachs im heißen Dampf gar werden lassen. Frischer Lachs darf durchaus einen leichten Rosa Kern haben. Das fertige Kürbiscurry mit Reis  auf Tellern anrichten , das Lachsfilet darauf legen, und noch heiß servieren.

Viel Spaß bein Nachkochen und Genießen.

Guten Appetit

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Anti-Terror-Übung am Narita-Flughafen

Tokyo wird innerhalb der nächsten zwei Jahre zwei sportliche Großevents beherbergen. Im Herbst findet die Rugby-WM statt und nächstes Jahr die Olympischen Spiele. In...

Datenbank über Japaner, die während des Zweiten Weltkriegs in Australien begraben wurden, fertiggestellt

Eine umfassende Datenbank mit japanischen Staatsbürgern, die während des Zweiten Weltkriegs in Australien gestorben und auf einem Kriegsfriedhof begraben wurden, wurde nun fertiggestellt.Das Cowra...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

1 COMMENT

  1. Hm, das klingt lecker =)
    Ich werde es ohne den Fisch machen (bin Veganerin), aber ansonsten klingt es toll ^^
    In vielen Gerichten ist ja leider Fischsoße dabei, weswegen ich da entweder verzichten oder variieren muss, aber hier habe ich ja Glück *gg*
    Danke für das Rezept =)

Comments are closed.

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück