Home Rezepte Nasu no Shougayaki – Aubergine mit Ingwer
Anzeige

Nasu no Shougayaki – Aubergine mit Ingwer

LEVEL: Anfänger VORBEREITUNGSZEIT: 0:15 min KOCHZEIT: 0:05 min

Nasu no Shougayaki (茄子の生姜焼き – gebratene Aubergine mit Ingwer) ist ein schnelles und beliebtes japanisches Gericht.

Da es nur wenige Zutaten benötigt, die man auch gut außerhalb Japans bekommen kann, gehört dieses Rezept zu unseren Favoriten~

Zutaten:

FÜR 4 PORTIONEN

  • 1 Stück Aubergine
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 1-2 EL Sojasoße / Shoyu
  • 1/2 TL geriebener Ingwer

Anleitungen

1. Mischt ca. 500ml warmes Wasser mit 1 TL Salz in einer Schüssel.

2. Wascht die Aubergine und entfernt die Enden.2. Teilt die Aubergine in Achtel und schneidet die Schale der Stücke in diagonalen Streifen ein.

3. Die Streifen ermöglichen es später, dass die Aubergine von allen Seiten den Geschmack gut aufnehmen kann – dieser Schritt sollte daher nach Möglichkeit nicht übersprungen werden.

4. Teilt die Achtel in jeweils 3 ungefähr gleichlange Teile und legt die so geschnittene Aubergine in das Salzwasser. Ihr könnt einen kleinen Teller auf die Auberginenteile legen um sicher zu stellen, dass sie komplett ins Wasser getaucht sind, oder sie alle paar Minuten kurz mit den Händen herunter drücken.

5. Lasst die Auberginenstücke für ca. 10 Minuten im Salzwasser ruhen – dies sorgt dafür, dass sie sich später beim Anbraten nicht mit Fett vollsaugt. In der Zwischenzeit könnt ihr schon euer Stückchen Ingwer schälen, reiben und zur Seite stellen.

6. Gebt die Auberinenteile in ein Abtropfsieb und erhitzt die Öle in einer beschichteten Pfanne.

7. Legt nun vorsichtig (es spritzt, daher am Besten mit Stäbchen) die abgetropften Auberginenteile mit der Schalenseite nach unten in die heiße Bratpfanne. Lasst sie kurz anbraten, bis sich die Schale der Farbe verändert hat und bratet sie danach auch von den anderen Seiten an. Wenn die Aubergine leicht bräunlich und weicher wird, ist sie gar.

8. Stellt den Herd aus und gebt die Sojasoße in die noch heiße Pfanne zur Aubergine. Rührt das Ganze gut durch und fügt bei Bedarf noch etwas Sojasoße hinzu. Rührt zum Schluss den Ingwer mit ein.

9. Ihr könnt dieses Gericht sowohl heiß als auch gekühlt essen. Wenn ihr Ingwer mögt, könnt ihr auch ein wenig zusätzlichen Ingwer direkt auf die angerichteten Auberginenteile geben.

Anmerkung: Ingwer wirkt antiseptisch, daher sind Ingwergerichte im Bento sehr beliebt und praktisch – vor allem an wärmeren Tagen.

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück