• Podcast
Home Rezepte Shiratama in drei Sorten
Anzeige

Shiratama in drei Sorten

LEVEL: Anfänger VORBEREITUNGSZEIT: 0:20 Std. KOCHZEIT: 0:10 Std.

Heute ist Hina Matsuri (ひな祭り), das japanische Puppenfest. Typische japanische Speisen sind an diesem Tag z.B. Chirashi-sushi, und Hishi Mochi und Hina Arare, aber auch andere Gerichte in den drei Farben grün, weiß und rosa sind sehr beliebt. In unserer Küche entstanden daher heute diese kleinen Shiratama (白玉– weiße Bällchen) in drei Farben~

Hina Matsuri Shiratama
Hina Matsuri Shiratama ©Rose I.

Zutaten:

  • 150g Shiratama-ko (stückiges Klebreismehl)
  • 70g Banane (geschählt)
  • 60g Erdbeeren
  • ~60g Wasser
  • 1 TL Matcha (gemahlener grüner Tee)
  • 1 EL gezuckerte Kondensmilch/Milchmädchen oder Sirup
  • evtl Obst zum dekorieren
  • Frischhaltefolie

Anleitungen

1 Stellt drei Schüsseln bereit. In der ersten Schüssel zerdrückt ihr die Erdbeeren, in der zweiten die Banane und in die dritte gebt ihr den Matcha. Teilt nun das Shiratama-ko in drei Portionen á 50g auf die Schalen auf.

2 Verknetet Erdbeeren und das Shiratama-ko, bis keine Stückchen mehr fühlbar sind und der Teig sich so weich anfühlt wie euer Ohrläppchen. Sollte der Teig bröselig oder zu fest sein, könnt ihr vorsichtig noch etwas Saft von einer weiteren zerquetschten Erdbeere dazu geben. Seid dabei vorsichtig, da der Teig nicht klebrig werden sollte. Packt den Teig sofort nach Herstellung gut in Frischhaltefolie ein und legt ihn beiseite.

3 Verknetet auch die Banane mit dem Shiratama-ko, bis sich alle Stückchen aufgelöst haben und ihr einen geschmeidigen Teig erhaltet, der ebenfalls so weich wie euer Ohrläppchen sein sollte. Ist der Teig fertig, packt ihr in gut in Frischhaltefolie ein und legt ihn beiseite.

4 Für die Matchashiratama vermischt ihr erst das Shiratama-ko mit Matchapulver und gebt dann langsam das Wasser hinzu, während ihr mit einer Gabel umrührt und sanft knetet. Wenn die Flüssigkeit gebunden ist, knetet den Teig bis er geschmeidig ist. Der Matcha-Teig wird sich etwas anders anfühlen als die beiden Teige vorher – er sollte jedoch ebenso weich werden wie euer Ohrläppchen. Packt nun auch diesen Teig gut in Frischhaltefolie ein und legt ihn beiseite.

5 Füllt einen mittelgroßen Topf mit Wasser und bringt es zum Kochen. Wer es süßer mag, kann dem Wasser etwas Zucker hinzugeben.

6. Während ihr das Wasser erhitzt, könnt ihr anfangen aus den Teigbällen kleine Shiratama zu formen. Teilt dazu jeden Teigball in ca. 16 Teile, formt diese zu Bällchen legt sie unter Frischhaltefolie.

7. Habt ihr alle Bällchen vorgeformt, geht es jetzt ans Kochen. Entnehmt die Bällchen einzeln, drückt die Mitte leicht ein und lasst sie vorsichtig ins kochende Wasser fallen. Zuerst werden sie eine Weile am Topfboden bleiben, aber wenn sie fast gar sind, steigen sie an die Oberfläche. Dies dauert je nach Dicke zwischen 1-2 Minuten.

8. Entnehmt die fertig gekochten Shiratama und legt sie auf ein Stück Backpapier. Ich lasse meine Shiratama gerne etwas trocknen (ca. 10 Minuten) bevor ich sie mit Zuckerwasser bestreiche, aber in Japan ist es auch sehr geläufig, die fertig gekochten Shiratama in einem Bad aus Eiswasser abkühlen zu lassen.

9. Ihr könnt die Shiratama nun in einem Schälchen anrichten, sie mit geschnittenem Obst garnieren und nach Belieben Sirup oder gezuckerte Kondensmilche darüber geben. Da die Shiratama selbst nur den Zucker der Früchte enthalten und die Matchashiratama gänzlich ungesüßt sind, wird es dadurch nicht zu süß.

Tipp Ihr könnt die Shiratama natürlich auch in andere Formen bringen. Ich steche sie gerne mit einem Kirschblütenausstecher aus oder kombiniere verschiedene Formen miteinander. Damit die Shiratama zusammenhalten, müssen die Teige feucht genug sein. Legt dann einfach die gewünschten Formen aufeinander und drückt sie leicht an – dann wie oben beschrieben kochen.

Wir wünschen euch ein tolles Hina Matsuri und viel Spaß beim Nachkochen~

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück