Anzeige

Spaghetti Sarada – kalter Nudelsalat mit Sesamsoße

LEVEL: Anfänger VORBEREITUNGSZEIT: 0:25 Std. KOCHZEIT: 0:05 Std.

Spaghetti Sarada (スパゲティサラダ) findet man in Japan in jedem Supermarkt und Conbini neben fertigen Somen und Soba Gerichten.

Die Zutaten für dieses Rezept lassen sich auch in Deutschland problemlos finden und damit ist es auch für Leute die keinen Asiamarkt um die Ecke haben einfach, sich ein Stück echten japanischen Geschmack ins Haus zu holen 😉

Zutaten:

FÜR 4 PORTIONEN

  • 1 Packung Spaghetti
  • 1/2 Tasse Sesamsoße
  • 3 EL Milch/Sahne/Joghurt
  • 4 Stück Schinken (Scheiben)
  • 2 Stück Eier
  • 2 EL Wasser
  • 2 TL Speisestärke
  • 1/2 Stück Gurke
  • 1/2 Stück Möhre
  • 4 Stück Minitomaten
  • 1 Stück Salat (kraus oder gemischt)

Anleitungen

1
Kocht die Spaghetti nach Packungsanweisung bissfest und lasst sie in kaltem bzw. Eiswasser auskühlen.
2
Vermengt in einer Schüssel die Eier mit Wasser und Speisestärke und backt daraus 3 sehr dünne Pfannekuchen. Lasst sie auskühlen.
3
Schneidet die Möhre in dünne Scheiben und blanchiert sie kurz in kochendem Salzwasser. Sie sollte noch bissfest sein.
Nach dem Abgießen könnt ihr sie nach Belieben mit Ausstechern in Form bringen.
4
Schneidet Gurke, Schinken, Tomaten und die Eierpfannekuchen in sehr feine Streifen und stellt sie beiseite.
5
Richtet die Spaghetti auf der Tellermitte an, drapiert die geschnittenen Zutaten und den Salat rund herum. Vermengt zum Schluss die Sesamsoße mit etwas Milch, Sahne oder Joghurt (je nachdem, was euch besser schmeckt) und gebt sie als Dressing über den Salat.
Anmerkung: Unseren Spaghettisalat haben wir für Tanabata gemacht und entsprechend mit ausgestochenen Sternen dekoriert – ihr könnt aber auch alles einfach in Streifen schneiden und anrichten. So oder so, ein leckerer Salat für warme Tage, Parties oder auch mal als Beilage fürs Bento (dann die Sesamsoße unverdünnt lassen).

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Kohlemuseum in Hokkaido geht in Flammen auf

Die kleine Insel Yubari in Hokkaido ist in erster Linie für seine beliebten Honigmelonen bekannt. In der Vergangenheit hingegen war vor allem der Kohleabbau...

Schüler findet in Kuji Fossil von einem Dinosaurier

Immer wieder finden Forscher in Japan Artefakte aus der Vergangenheit des Landes. Meisten dauert das jedoch ziemlich lange und benötigt vorab eine Menge Nachforschungen....

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück