Home Rezepte Teryaki
Anzeige

Teryaki

Teryaki ist die Bezeichnung für mariniertes Fleisch, Fisch und Geflügel, welches nach dem marinieren gegrillt oder geschmort wird. Zum Marinieren wird eine Mischung aus Sojasoße, Mirin und Zucker verwendet; die Teryaki- Soße.

Um die Marinade selber zu machen, mischt man die Zutaten einfach zu je einem Drittel und kocht die Soße bei geringer Hitze ein bis sie ungefähr auf die Hälfte reduziert ist. Nach Geschmack können noch weitere Zutaten, wie Zwiebeln, Knoblauch, oder was einem so in die Hände fällt, mit gekocht werden.

Hier sind zwei leckere Möglichkeiten in Teryaki-Soße eingelegtes Fleisch zu zubereiten.

Hähnchen-Ananas-Spieße

Für 4 Personen benötigt ihr zwei Hähnchenbrüste, eine Ananas (frisch oder Dose), eine nicht zu weiche Avocado und Teryaki-Soße.

Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden  und in der Marinade etwa 30-45 Minuten ziehen lassen.

Frische Ananas schälen, Strunk entfernen und in Würfel schneiden oder Dose öffnen. Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel von der Schale befreien. die Avocado ebenfalls in Würfel schneiden. Abwechselnd Ananas, Hähnchen und Avocado auf Bambus-Spieße stecken (Bambus-Spieße vor Verwendung immer kurz in kaltes Wasser legen). Die fertigen Spieße auf einem Grill oder auch in der Pfanne grillen/braten bis sie gar sind. Dabei häufig wenden. Passt hervorragend zu einer Schale Reis.

geschmortes Fleisch mit Gemüse

Für 4 Personen braucht ihr vier Rinder-Minuten- Steaks, zwei Schinkenschnitzel, zwei Karotten, eine Stange Lauch, eine rote Paprika, 1EL gerösteter Sesamkerne, 1EL gehackter Ingwer und Teryaki-Soße.

Zuerst das Fleisch in Streifen schneiden und 30-45 Minuten in der Marinde ziehen lassen.

Gemüse putzen und schneiden. Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Wenn das Öl Heiß ist das Fleisch hinzugeben und scharf anbraten. Mit Teryaki-Soße ablöschen und zugedeckt auf mittlerer Flamme schmoren lassen. Nach ca. 20 Minuten Garzeit die Karotten und Ingwer hinzugeben und mit einer Tasse Wasser auffüllen. Deckel wieder drauf und köcheln lassen. Wenn das Fleisch fast fertig ist Lauch und Paprika zugeben. Kurz auf höchster Stufe nochmal kochen lassen und in Schalen servieren. Mit den gerösteten Sesamkernen bestreuen und mit Reis servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen.

Guten Appetit!

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück